Düsseldorf: Abenteuer nicht nur für harte Jungs

Düsseldorf: Abenteuer nicht nur für harte Jungs

Gestern starteten unter dem Titel "JunX" besondere Aktionstage für Jungen ab sechs Jahren. Das Jugendamt und 13 weitere Träger koordinieren 19 Veranstaltungen. Bei einigen Angeboten sind noch Anmeldungen möglich.

Ein Tag ganz ohne Mädchen? "Solange es nur ein Tag ist, finde ich das ganz okay, sonst wäre es vielleicht doch ein bisschen langweilig", sagt Nico (10), als er aus seiner Seifenkiste steigt. Gemeinsam mit Marvin (11) hat er sich gerade unter Anleitung von Betreuer Paul Sudendorf ein Wettrennen geliefert. Spaß haben die beiden, das sieht man ihren Gesichtern an. Und genau darum geht es bei den Jungenaktionstagen in den Osterferien, die gestern am Abenteuerspielplatz in Eller starteten. "Gerade weil die Jungs unter sich sind, müssen sie nicht dauernd beweisen, dass sie der Größte, Schnellste und Beste sind. Und dass es in Ordnung ist, auch mal über ein Gefühl wie Angst zu sprechen", sagt Michael Heiden vom Jugendamt.

Unter der Überschrift "Auf Achse - alles was rollt" geht es auf dem Abenteuerspielplatz um alles, was zwei bis vier Räder hat und sich bewegt. Der Bogen reicht von Fahrzeugen mit riesigen Rädern, die an die Gefährte Fred Feuersteins erinnern, bis hin zu einer Art Achterbahn, dem "wilden Widder", der für die sechs- bis 14-jährigen Teilnehmer zu den Höhepunkten des Tages gehören. An anderen Stationen geht es weniger um Geschwindigkeit als um Geschicklichkeit. So balanciert Milan über einen flachen Teich, bevor er ein paar Meter weiter versucht, an einem Spieltisch ein rotes Holzauto aus einem Labyrinth zu bugsieren. Wer mindestens vier Stationen erfolgreich absolviert, darf sich auf eine warme Hühnersuppe freuen. Dass die über einem Lagerfeuer in einem an den Wilden Westen erinnernden Metalltopf warm gehalten wird, finden die Ferienkinder einfach nur "toll".

Einige Ferienevents für Jungs, wie das beliebte "Angeln am Rhein", sind bereits ausgebucht. Aber längst nicht alle. Ein Überblick.

Beachsoccer JunX-Cup Der Cup ist in diesem Jahr neu ins Programm der städtischen Aktionstage aufgenommen worden. Teams mit fünf Teilnehmern (vier Feldspieler und ein Torwart im Alter von zehn bis 14 Jahren) treten am kommenden Dienstag, 3. April, ab 11.30 Uhr (Beginn des freien Trainings) in der Halle Mensch, Posener Straße 156, gegeneinander an. Anmeldungen sind noch bis einschließlich morgen unter Telefon 8927337 sowie per Mail an fabian.hammes@duesseldorf.de oder alexander.klingen@duesseldorf. de möglich. Jedes Team zahlt eine Teilnahmegebühr in Höhe von 20 Euro.

  • Voerde : Aktionstage "Nein zu Gewalt an Frauen"
  • Ratingen : Jugendamt sucht dringend Betreuer

Escape Room Wer Lust hat, sich in einen geschlossenen Raum einschließen zu lassen, um sich daraus durch das Lösen von Aufgaben im Teamwork zu befreien, ist hier vom 3. bis zum 6. April gut aufgehoben. Der besondere Raum wird in der Abenteuerhöhle des Abenteuerspielsplatzes an der Heidelberger Straße 46 errichtet und ab 10 Uhr geöffnet. Startzeiten sind jeweils um 10, 12, 15 und 17 Uhr. Das Angebot richtet sich an begleitete Gruppen von maximal sechs Personen. Eine Anmeldung unter Telefon 224541 sowie unter aspeller@arcor.de ist jeweils am Werktag vor dem geplanten Besuch erforderlich.

Das Kochduell Hier kochen Jungs von acht bis 14 am kommenden Donnerstag, 5. April, 12 bis 17 Uhr, um die Wette und zaubern gemeinsam ein Menü - vom Einkauf bis zum Abwasch. Gekocht wird in der Jugendfreizeiteinrichtung an der Icklack am Höherweg 12. Wer Interesse hat, meldet sich unter Telefon 348125 sowie unter mostafa.zergani@duesseldorf.de an.

Playstation Fifa18 Angesprochen sind ältere Jugendliche ab 16 Jahre, die in Zweierteams gegeneinander antreten. Die virtuellen Spiele werden auf Leinwänden wiedergegeben. Das Ganze findet ebenfalls in der Freizeiteinrichtung an der Icklack, Höherweg 12, am Freitag, 6. April, 18 bis 23 Uhr, statt. Anmeldungen bis Freitag, 30. März, unter Telefon 298382 sowie unter artur.klapinski@duesseldorf.de.

(jj)