Düsseldorf: Abbruch der Hoffnungskirche hat begonnen

Düsseldorf: Abbruch der Hoffnungskirche hat begonnen

Der 30 Meter hohe Turm der ehemaligen Hoffnungskirche in Garath wird seit gestern abgebaut. Am Morgen wurden ganz oben die ersten Betonstücke herausgesägt. Die letzten 15 Meter wird dann ein so genannter Longfront-Bagger Stück für Stück abtragen. Voraussichtlich am kommenden Dienstag wird der Kirchturm komplett abgebaut sein.

2011 war die Kirche der evangelischen Gemeinde entwidmet und das Gelände dann 2016 an die Caritas verkauft worden. Diese errichtet dort einen Neubau für ihr Hildegardisheim. Denn das unter Denkmalschutz stehende Gebäude des bisherigen Altenheims, Mitte der 1960er Jahre von Gottfried Böhm gebaut, entspricht in vielerlei Hinsicht nicht mehr heutigen Standards. Im Neubau wird künftig jeder Bewohner ein eigenes Zimmer haben, samt Blick in den Garten. Der Neubau soll voraussichtlich nächstes Jahr bezogen werden.

(rö/nic)
Mehr von RP ONLINE