Düsseldorf: 73 Kilogramm Kokain in Avocadokisten geschmuggelt

Düsseldorf: 73 Kilogramm Kokain in Avocadokisten geschmuggelt

Der Zoll hat am Düsseldorfer Flughafen Kokain im Straßenverkaufswert von mehr als fünf Millionen Euro sichergestellt. Das Rauschgift kam im Frachtraum eines Fliegers aus Puerto Plata (Dominikanische Republik) bereits am vorvergangenen Freitag in Düsseldorf an.

Ein Lkw stand am Flughafen schon bereit, um vier Europaletten mit insgesamt fünf Tonnen Avocados abzuholen. Die sollten zu einem Empfänger in den Niederlanden gehen. Beim Umladen aber rieselte weißes Pulver aus einigen Kartons. Als Zöllner diese öffneten, entdeckten sie das Kokain, das vakuumverschweißt in den Avocadokisten lag. Einige dieser Päckchen waren beschädigt. Der Zoll fahndet international nach den Drahtziehern der Großlieferung. Details werden aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht bekanntgegeben.

(sg)
Mehr von RP ONLINE