1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: 67-Jährige stirbt nach Wohnungsbrand in Kalkum

Düsseldorf : 67-Jährige stirbt nach Wohnungsbrand in Kalkum

Rauch und Feuer haben in der Nacht zu gestern eine Rentnerin aus Kalkum derart schwer verletzt, dass sie trotz schneller medizinischer Versorgung in einer Duisburger Spezialklinik an den Folgen starb.

Die 67-Jährige hatte im Dachgeschoss eines Sechs-Parteienhauses am Lambertussee gewohnt. Fahrlässig soll sie dort, so die erste Einschätzung der polizeilichen Brandermittler, das Feuer selbst verursacht haben, das kurz vor drei Uhr von anderen Hausbewohnern bemerkt wurde. Über die Leitstelle der Polizei wurde die Feuerwehr alarmiert, bei deren Eintreffen die gesamte Wohnung bereits in hellen Flammen stand, die auch aus den Balkonfenstern schlugen. "Wir konnten die Frau im Feuerschein sehen, bevor sie zusammenbrach", schildert ein Feuerwehrmann die dramatischen Szenen. Über eine Leiter holten die Retter die Frau aus dem Obergeschoss, ein Notarzt leitete die Wiederbelebung ein. Doch in der Duisburger Unfallklinik starb die Frau am Morgen.

Die Feuerwehr, die mit 40 Helfern auch von den Freiwilligen Löschgruppen im Einsatz war, hatte währenddessen mehrere Stunden gebraucht, um die Glutnester unter dem Dach des Hauses zu beseitigen. Die geschockten Hausbesitzer kamen derweil bei Nachbarn unter.

(sg)