1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

640 Schüler aus Grundschulen in Düsseldorf machen eine Wallfahrt zu Ehren von Apollinaris.

Wallfahrt Düsseldorf : 640 Drittklässler gehen auf Apollinaris-Wallfahrt

Spielen, tanzen, beten und gemeinsam den Gottesdienst feiern - Drittklässler erzählen, warum für sie die Wallfahrt zu Ehren des Heiligen Apollinaris eine spannende Sache ist.

(schk) Mit zwei Gottesdiensten, die in St. Martin in Bilk sowie St. Rochus in Pempelfort gefeiert wurden, startete die 7. Düsseldorfer Schulwallfahrt, an der sich insgesamt 640 Drittklässler aus 24 Klassen von zehn Grundschulen beteiligten. Die Schulwallfahrt wird jährlich zu Ehren des Stadtpatrons, des Heiligen Apollinaris, gefeiert. In diesem Jahr stehen die Feierlichkeiten unter dem Gedanken # himmelsleuchten. Als Erinnerung erhielt jedes Kind einen # himmelsleuchten-Rucksack.

Die 24 Wallfahrtstationen – jede Klasse musste vier absolvieren - verteilten sich von der Wiese an der Reuterkaserne bis hin zum Stiftsplatz an der Basilika St. Lambertus, wo am Mittag auch der Abschlussgottesdienst stattfand. An den Stationen ging es thematisch einerseits um verschiedene Informationen mit religiösem Hintergrund wie etwa beim Stadterhebungsdenkmal, beim Taufstein, in der Botschaft oder dem Apollinaris-Schrein, andererseits auch um gemeinsames Erleben beim Singen, Tanzen, der Miteinander-Stafette oder beim Tower of Power.

  • Die Demo mit rund 10.000 Teilnehmern
    „Fridays for Future“ in Düsseldorf : Tausende gehen beim globalen Klimastreik auf die Straße
  • Michael und Daniel Kunz (v.l.) haben
    Kommen und Gehen in Düsseldorf : Zwei Brüder verkaufen in Unterbilk jetzt Lastenräder
  • Die Altstadt ist in den vergangenen
    Gastronomie in der Pandemie : Hausbrauerei führt 2G-Regel ein
  • Annalena Baerbock, Parteivorsitzende und Kanzlerkandidatin von
    Globaler Streik : Baerbock bei Klima-Demonstranten - Zehntausende Teilnehmer in NRW
  • Nach Großeinsatz in Düsseldorfer Hotel : Sicherheitsbehörden prüfen mögliche Anschläge auf Gülen-Anhänger
  • Eine Autowerkstatt an der Hans-Böckler-Straße steht
    Großeinsatz der Feuerwehr : Autowerkstatt in Langenfeld brennt - Warnung an Anwohner

Als freiwillige Helferin erklärte Margarete Klimont-Caspers, Gemeindereferentin der Katholischen Kirche Derendorf-Pempelfort,das Koordinationsspiel, bei dem 24 Schüler der KGS Unter den Eichen in Gerresheim Schnüre in Händen halten, mit denen eine Art Kranvorrichtung dirigiert werden kann. Mit diesem Kran muss mit kollektivem Fingerspitzengefühl ein Holzquader auf einen anderen platziert werden. „Schnüre auf Spannung“, „runter“, „langsam“, „drehen“ lauteten die Ansagen, doch trotz der vielstimmigen Abstimmung wollte der Turmbau nicht auf Anhieb gelingen.

Großer Andrang herrschte bei der Station, an der die jungen Wallfahrer individuelle Wallfahrtsabzeichen basteln. „Wegen der der Beliebtheit des Workshops haben wir mittlerweile drei Bastelzelte aufgebaut“, erklärte Beate Brinkmöller, Mitarbeiterin im Katholischen Schulreferat. Das Wallfahrtsabzeichen besteht aus einem kleinen Stück Kokosnussschale, das wie ein Amulett an einem Band hängt und um den Hals getragen wird. Doch zunächst muss die Schale bearbeitet werden. „Ich habe die Schale erst gefeilt, dann gefettet und dann noch ein Loch für das Band gebohrt“, erklärte sichtlich stolz auf das schmucke Ergebnis Elif, Schülerin der St. Rochus-Grundschule. „Auch ich finde mein Wallfahrtsabzeichen ganz toll“ sagte Klassenkamerad Constantin der von der Schulwallfaht insgesamt so begeistert ist, dass er sich gut vorstellen kann, auch einmal eine größere Wallfahrt zu unternehmen.