58-jähriger Düsseldorfer stirbt bei Berlin-Marathon 2016

Todesfall beim Skaten: Düsseldorfer stirbt bei Berlin-Marathon

Bei dem Mann, der am Samstag beim Inline-Skate-Rennen des Berlin-Marathons gestorben ist, handelt es sich offenbar um einen 58-jährigen Düsseldorfer.

Wie der Veranstalter bestätigte, kollabierte der Mann und konnte trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen nicht reanimiert werden. Das Unglück ereignete sich bei Kilometer 34.

Beim Rennen hatten 5445 Inlineskater aus 67 Nationen teilgenommen. Es fand zum 20. Mal in der Hauptstadt statt.