Vermieter verklagt Familie 5000 Euro durch defekte Spülung gerauscht?

Düsseldorf · Beim Amtsgericht wird eine Oberbilker Familie von ihrer Vermieter-Gesellschaft auf Nachzahlung von 5000 Euro Wassergeld verklagt. Doch die Mieter führen den hohen Verbrauch auf eine defekte Toilettenspülung zurück. Laut Rechnung müssten dadurch in einem Jahr rund 1,25 Millionen Liter Wasser einfach durchgerauscht sein.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort