Düsseldorf: 50 000 Euro für Beseitigung von Sturmschäden auf Spielplätzen

Düsseldorf : 50 000 Euro für Beseitigung von Sturmschäden auf Spielplätzen

In ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr hat die Bezirksvertretung 6 über die Verwendung von eigenen Mitteln abgestimmt. So stehen dem Gremium in jedem Jahr rund 530 000 Euro für den Unterhalt und die Sanierung von öffentlichen Gebäuden, Schulen und Anlagen zur Verfügung. Davon werden diesmal 50 000 Euro für die Beseitigung von Sturmschäden auf den Kinderspielplätzen im Stadtbezirk bereit gestellt.

Hier betrug der Gesamtschaden durch Sturm Ela über 60 000 Euro. Die Grundschule am Rather Markt soll 70 000 Euro für den Umbau der veralteten Lehrküche zu Räumen für den Ganztagsbetrieb erhalten. 20 000 Euro werden für die Erneuerung der Kletterspinne auf dem Abenteuerspielplatz an der St.-Franziskus-Straße eingeplant. Für 20 000 Euro bekommt der Verwaltungsbereich des Friedrich-Rückert-Gymnasiums einen neuen Teppichboden und für jeweils 15 000 Euro werden Räume in der Grundschule Max-Halbe-Straße und der Gesamtschule in der Graf-Recke-Straße renoviert.

Unzufrieden ist die Bezirksvertretung damit, dass viele, bereits in den Vorjahren beschlossene Projekte "aus sehr unterschiedlichen - nicht seitens der Bezirksvertretung 6 zu vertretenden - Gründen noch nicht fertig gestellt wurden". Sie hat deshalb die nicht ausgegebenen Gelder in den neuen Haushalt für 2015 übertragen, um damit die Umsetzung der Projekte sicher zu stellen. Dabei handelt es sich beispielsweise um die Sanierung der Außentoiletten an der Grundschule Beedstraße für 60 000 Euro, die bereits im September 2012 beschlossen wurde. Oder um die Anlage des so genannten "Dirtparks" für Mountainbike-Fahrer an der Opitzstraße, die 22 000 Euro kosten soll.

(brab)
Mehr von RP ONLINE