1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: 4570 Hochschulabsolventen - elf Prozent mehr

Düsseldorf : 4570 Hochschulabsolventen - elf Prozent mehr

Der Frauenanteil lag mit 59,2 Prozent in Düsseldorf deutlich über dem Landesdurchschnitt.

Die Zahl der Düsseldorfer Hochschulabsolventen ist im vergangenen Jahr drastisch gestiegen: Nach 4124 Absolventen 2012 schnellte ihre Zahl auf 4570, was einem Plus von knapp elf Prozent entspricht. Damit liegt Düsseldorf deutlich über dem Landesdurchschnitt. Denn NRW-weit stieg im selben Zeitraum die Zahl der Studenten, die ihren Bachelor-, Master-, Diplom- oder Promotionsabschluss machten, nur um 5,8 Prozent (insgesamt absolvierten 89 868 Studenten ihr Studium). Das geht aus den aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamts hervor.

Auch beim Geschlechterverhältnis gibt es deutliche Unterschiede zwischen Düsseldorf und dem Landesdurchschnitt: Während die Zahl der weiblichen und männlichen Absolventen in Nordrhein-Westfalen mit 44 990 bzw. 44 878 nahezu ausgeglichen ist, schlossen in der Landeshauptstadt deutlich mehr Frauen als Männer ihr Studium erfolgreich ab. Alleine an der Heinrich-Heine-Universität, der größten Hochschule der Stadt, lag der Anteil mit 1851 Absolventinnen bei 61,8 Prozent (im Vorjahr waren es 1629 und damit 59,8 Prozent gewesen). Auch an der Fachhochschule, der zweitgrößten Hochschule der Stadt, lag die Zahl der Frauen mit 52,5 Prozent über Landesdurchschnitt, sank aber im Vergleich zum Vorjahr, als der Anteil noch bei 59,8 Prozent gelegen hatte.

  • So sehen die Briefwahlunterlagen für die
    Bundestagswahl in Düsseldorf : So viele Düsseldorfer haben schon gewählt
  • Vor einer Bar steht ein Hinweisschild,
    Corona-Maßnahmen der Stadt : Düsseldorf führt 2G-Regel für Erwachsene ein
  • Jeanne Andresen starb nach langer Krankheit.
    Düsseldorfer Journalistin starb nach schwerer Krankheit : Trauer um Jeanne Andresen
  • Anschlagsverdacht auf Synagoge in Hagen : Verdächtiger 16-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
  • Die Polizei knipste dieses kuriose Blitzerfoto
    Kurioses aus Ratingen : Blitzer erwischt Pferd und Reiter statt Autofahrer

An den drei anderen Hochschulen der Stadt, die vom Landesamt statistisch erfasst wurden, zeichnen die Zahlen ein gemischtes Bild: An der Kunstakademie stieg etwa die Zahl der Absolventen rapide von 45 (2012) auf 64 (2013), was einem Plus von gut 41 Prozent entspricht. Beim Geschlechterverhältnis gibt es aber eine deutliche Umkehr. So stieg der Anteil der Männer von knapp 45 Prozent auf 57 Prozent.

An der Robert-Schumann-Hochschule für Musik wiederum sank die Zahl der Studenten, die ihr Studium abschlossen, von 164 auf 148. Beim Verhältnis Absolventinnen zu Absolventen nähert sich die Musikhochschule mit einem Frauenanteil von 49,3 Prozent inzwischen dem Landesdurchschnitt - im Jahr zuvor waren es noch 59 Prozent gewesen.

Mit 75 Prozent liegt der Anteil der Absolventinnen an der privaten EBC-Hochschule für Wirtschaft und Business am höchsten, im Jahr zuvor hatte er dort sogar 89 Prozent betragen.

(RP)