Bücherbummel: 400.000 Bücherfreunde auf der Kö erwartet

Bücherbummel : 400.000 Bücherfreunde auf der Kö erwartet

Morgen wird der 27. Bücherbummel auf der Kö eröffnet. Rund 120 Buchhändler, Antiquariate, Verlage und Kulturinstitutionen präsentieren sich bis Sonntag an 80 Ständen auf der Prachtmeile. Täglich von 10 bis 20 Uhr können Besucher stöbern und entdecken. Zum "Familien-Sonntag" am Abschlusstag ist die Kö autofrei. Die Veranstalter rechnen wieder mit 400 000 Besuchern an den vier Tagen.

Die traditionsreiche Veranstaltung wird durch ein Rahmenprogramm mit mehreren Bühnen und Zelten begleitet. Im Lesezelt auf der Kö, Ecke Bahnstraße stellen sich Düsseldorfer Autoren vor, nebenan im Kinder-Lesezelt dreht sich das Programm für die Kleinen um Kinderbuchhelden, die von Autoren, Vorlesepaten und Puppenspielern zum Leben erweckt werden. An einigen Ständen finden Autogrammstunden mit Autoren statt.

Am Wochenende gibt es auf der RP-Bühne an der Grünstraße Musik: Es spielen unter anderem die Fischgesichter und die Samba-Gruppe Até Logo. Auf der Bühne auf der Steinstraße spielen am Sonntag unter anderem die Big Band Green-Horns und das afrikanische Tanzensemble Diamoral.

Schon lange gehören zum Bücherbummel auch eine Reihe von Veranstaltungen in der Stadt — wie das Literaturschiff oder die Nacht der Poeten in der Kö-Galerie. Seit dem vergangenen Jahr sind aus diesen Aktionen die Literaturtage entstanden. Sie bieten bis Ende nächster Woche rund 100 Lesungen an vielen Orten. Los geht es morgen mit "Jüdische Wurzeln — deutsche Gedichte", einer Veranstaltung zu einer neuen Anthologie von Herbert Schmidt (17 Uhr, Haus der Kirche, Bastionsstraße 6). Ein besonderes Treffen folgt um 20 Uhr: Mary Bauermeister, Fluxus-Mitbegründerin und einige Jahre Lebensgefährtin von Karlheinz Stockhausen, berichtet im Gespräch mit Elke Heidenreich über ihr Leben mit dem Komponisten. Die Lesung findet passenderweise im Museum Kunstpalast statt — zur Sammlung des Hauses gehören viele Werke der Fluxus-Bewegung. Der Krimi-Autor Klaus Stickelbroek stellt derweil in der Buchhandlung Mayersche Droste seinen neuen Roman "Auf die harte Tour" vor.

Das vollständige Programm gibt es im Buchhandel, beim Bücherbummel und im Internet:

www.duesseldorfer-literaturtage.de

(RP)