1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Auf der Flucht entsorgt: 370.000 falsche US-Dollar im Papierkorb

Auf der Flucht entsorgt : 370.000 falsche US-Dollar im Papierkorb

Düsseldorf (dto). Eine unbekannte Frau hat am Düsseldorfer Hauptbahnhof Falsche 100-Dollar-Noten in einem Papierkorb entsorgt. Beamte der Bundespolizei entdeckten den Plastikbeutel mit den vermeintlichen 370.000 Dollar, nachdem die Frau zuvor einen der Blüten in einer Bank in Euro umtauschen wollte und dann aber fluchtartig den Schalterraum verlassen hatte.

Die Unbekannte mit der Plastiktüte hatten dem Angestellten der Reisebank am Hauptbahnhof den 100 Dollar-Schein nur hingehalten, da erkannte der Mann schon die schlechte Fälschung mit einem Farbkopierer. Daraufhin nahm die Frau Reißaus. Wenig später entdeckten dann zwei Beamte der Bundespolizei den verdächtigen Plastikbeutel mit den Blüten in einem Mülleimer. Als die den Beutel öffneten trauten sie zunächst ihren Augen nicht. Die weiteren Ermittlungen führten sie dann zu der Reisebank. Der Mitarbeiter erzählte von dem Vorfall mit der Frau und den schlechten Farbkopien. Mittlerweile haben Experten der Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen.