1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: 25-Jähriger übernimmt Gartencenter Turkenburg

Düsseldorf : 25-Jähriger übernimmt Gartencenter Turkenburg

Maria Johanna und Dirk Jan Turkenburg ziehen sich aus Altersgründen zurück. Ihr Nachfolger Mathias Andree kommt aus Hamm.

Wenn das kein gutes Zeichen ist: Beide haben am 17. Dezember Geburtstag und beide haben eine Leidenschaft für Grünes und Blühendes. Der jüngere, gerade einmal 25 Jahre alte Mathias Andree ist groß geworden im traditionsreichen elterlichen Gartenbaubetrieb für Zierpflanzen in Kappes-Hamm. Die ältere, Maria Johanna Turkenburg, führt mit ihrem Mann Dirk Jan, dem Diplom-Gartenbau-Ingenieur, seit 47 Jahren die Turkenburg GmbH in Hubbelrath - das über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Gartencenter samt Baumschule.

Weil die Turkenburgs zwar zwei Töchter - beide Juristinnen - haben, aber keinen Nachfolger für ihren Betrieb, kam vor einem Jahr Mathias Andree ins Spiel. "Es war immer schon mein Traum, irgendwann ein eigenes Gartencenter zu haben", erzählt der gelernte Gärtner, der auch in Köln, München und in Costa Rica sein Handwerk gelernt hat.

Und nun ist heute die offizielle Stabübergabe: Die Turkenburgs ziehen sich aus Altersgründen mit gemischten Gefühlen aus dem Geschäfts- in das Privatleben zurück, während Mathias Andree das insgesamt 2,2 Hektar große Unternehmen mit allein 5500 Quadratmeter großen Gewächshausflächen und 21 Mitarbeitern führen wird. "Es sind ganz schön große Fußstapfen, in die ich trete. Turkenburg ist eine bekannte Marke in der Branche", sagt der junge Unternehmer.

"Wir sind sehr froh, dass unser Name erhalten bleibt und alles, was wir aufgebaut haben, in unserem Sinne weitergeht", sagt Dirk Jan Turkenburg. Damit gemeint ist vor allem das breite Sortiment - von der Primel bis zur Palme. "Seit jeher liegt unser Schwerpunkt auf Pflanzen, vor allem auf großen Solitären und Ausgefallenem für Liebhaber", sagt der Experte. Jahrzehntelang hat er die Kamelien, Ahorne, Rhododendren und Azaleen, die Allee-, Obst- und Familienbäume persönlich eingekauft in Baumschulen in Italien, Spanien, Portugal, Belgien und den Niederlanden.

Dort ist er übrigens geboren, in eine der bekanntesten holländischen Familien, die den Titel "Hoflieferant das Königshauses" tragen durfte. Eigentlich sollte der Sohn den Königlichen Samenhandel seiner Eltern übernehmen. Aber der junge Turkenburg hatte seinen eigenen Kopf, er studierte und ging 1970 nach Düsseldorf, wo er als Versuchsleiter im Pflanzenschutzsektor und im Düngemittelbereich startete. Parallel dazu baute er in Hubbelrath sein Gartencenter auf.

Maria Johanna Turkenburg war ursprünglich in Holland Journalistin bei einer Tageszeitung, bevor sie als Buchhalterin den eigenen Laden mit geleitet hat. Sie wird wehmütig bei dem Gedanken, dass sich nun ab März ihr Leben grundlegend verändert. "Das Geschäft ist eben wie ein Kind für uns, das wir groß gezogen haben", sagt sie. Aber andererseits kann sie dann endlich mit ihrem Mann auch im Frühjahr verreisen, wenn im Gartencenter viel zu tun und an Urlaub nicht zu denken ist. Aber vorher feiern sie am kommenden Samstag und Sonntag noch groß mit Kunden und Mitarbeitern den Neuanfang unter der Regie von Mathias Andree.

(RP)