Spendenaktion im FrankenheimKino: 2000 Euro für Kinder in Not

Spendenaktion im FrankenheimKino : 2000 Euro für Kinder in Not

Im Film "Blind Side" spielt Sandra Bullock eine Mutter, die einen Jungen aus schwierigen Verhältnissen in ihre Familie aufnimmt und ihm so den Weg zu einer Karriere als Football-Star ebnet. Zur Vorführung des Films im FrankenheimKino am Dienstagabend halfen auch Veranstalter und Zuschauer mit einer Spendenaktion Kindern in Not.

Von jeder Karte, die am Dienstag an der Abendkasse verkauft wurde, gingen zwei Euro an den Verein "Kinderlachen e.V." für Kinder in Not. "Kinderlachen e.V." erfüllt zum Beispiel letzte Wünsche von todkranken Kindern oder organisiert Ferienreisen für Familien, die sich Urlaub nicht leisten können.

Wegen einiger Regenschauer lag die Zahl der verkauften Karten an der Abendkasse bei nur 133, was eine Spende von 266 Euro ergeben hätte. Um das schlechte Wetter auszugleichen, legten die Kino-Veranstalter und Sponsor Frankenheim noch etwas drauf und spendeten insgesamt 1000 Euro. Dazu kamen 500 Spende von Rewe und 500 Euro vom Malerbetrieb Wenkemann. Malermeister Markus Wenkemann ist offizieller Partner des FrankenheimKinos und repräsentiert den Verein "Kinderlachen e.V." in der Region Düsseldorf.

Dazu kommen die Spenden von Zuschauern; im Laufe des Tages soll ausgezählt werden, wieviel die Besucher in die Sammelbüchsen geworfen haben.

Mit dem Geld will "Kinderlachen e.V." verschiedene Projekte unterstützen. "Wir verteilen keine Geldspenden, sondern unterstützen Familien und ihre Kinder mit Sachspenden", sagt Vorstand Christian Vosseler.

(jco)