1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Gut Gemacht: 16 500 Euro für Düsseldorfer Kinder

Gut Gemacht : 16 500 Euro für Düsseldorfer Kinder

Innung Sanitär Heizung Klima Die Düsseldorfer Innung für Sanitär Heizung und Klima (SHK) veranstaltet im November die Deutsche Meisterschaft der Anlagenmechaniker/innen für SHK-Technik. Für die Branche ein Top-Ereignis, das mit sozialem Engagement verknüpft wird. Die Innung, die Energiegemeinschaft Region Düsseldorf und der Pumpenhersteller Grundfos haben jetzt 2000 Euro an das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland gespendet. Den aufgerundeten Versteigerungserlös erbrachte eine Alpha3-Pumpe, die mit einem Einhorn-Motiv versehen ist. Obermeister Hans-Werner Eschrich (SHK), Schornsteinfegermeister Ralf Drüge (Energiegemeinschaft) und Dirk Schmitz (Grundfos) übergaben den Scheck an Bernd Breuer und Katja Schweeberg (beide Kinderhospiz). Zur Meisterschaft soll die Pumpe erneut versteigert werden, das Geld geht dann wieder ans Hospiz.

Innung Sanitär Heizung Klima Die Düsseldorfer Innung für Sanitär Heizung und Klima (SHK) veranstaltet im November die Deutsche Meisterschaft der Anlagenmechaniker/innen für SHK-Technik. Für die Branche ein Top-Ereignis, das mit sozialem Engagement verknüpft wird. Die Innung, die Energiegemeinschaft Region Düsseldorf und der Pumpenhersteller Grundfos haben jetzt 2000 Euro an das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland gespendet. Den aufgerundeten Versteigerungserlös erbrachte eine Alpha3-Pumpe, die mit einem Einhorn-Motiv versehen ist. Obermeister Hans-Werner Eschrich (SHK), Schornsteinfegermeister Ralf Drüge (Energiegemeinschaft) und Dirk Schmitz (Grundfos) übergaben den Scheck an Bernd Breuer und Katja Schweeberg (beide Kinderhospiz). Zur Meisterschaft soll die Pumpe erneut versteigert werden, das Geld geht dann wieder ans Hospiz.

 Thomas Salmen, Elke Zucht, Christoph Jachertz, Katrin Hegemann, Bernhard Sauer, Wolfgang F. Heck, Eike Felske und Martin Wilms mit den neuen Fahrrädern für die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung St. Raphael
Thomas Salmen, Elke Zucht, Christoph Jachertz, Katrin Hegemann, Bernhard Sauer, Wolfgang F. Heck, Eike Felske und Martin Wilms mit den neuen Fahrrädern für die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung St. Raphael Foto: Oliver Mittelbach

Ons Häzzblut Im Juni fand erstmals die Veranstaltung "Ons Häzzblut - mer fiere Düsseldorf" auf dem Marktplatz statt. Sänger, Tanzgruppen und Bands sind dabei ohne Gage aufgetreten. Die Einnahmen aus einer Tombola der Bürgerstiftung und die gesammelten Spenden, sowie Erlöse aus der Veranstaltung wurden von einem Stifter verdoppelt. Von dem Geld profitiert nun die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung St. Raphael in Oberbilk: Für sie wurden zehn neue Kinder- und Jugendfahrräder, Helme und Schlösser angeschafft. Der Wert beläuft sich auf rund 7000 Euro.

  • Kreis Wesel : Sanitär-Innung startet eine Verbraucherkampagne
  • Mönchengladbach : Sanitär-Innung spricht Nachwuchs los
  • Geldern : Sanitär-Innung: Auf 30 Gesellen wartet die Zukunft
  • Klärendes Gespräch : Taxi-Innung Düsseldorf verspricht besseren Service
  • Anwohner und Gewerbetreibende : Das sagen Düsseldorfer zum drohenden Diesel-Verbot
  • Sanitär-Fachkräfte suchen den Fehler im System

Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft Das Projekt "Düsseldorfer Kindertafel" der Düsseldorfer Tafel hat Unterstützung bekommen: Dieter Seemann, Mitglied der Geschäftsleitung der in Düsseldorf ansässigen Zahnärztlichen Abrechnungsgesellschaft, hat der Vorsitzenden der Düsseldorfer Tafel, Heike Vongehr, einen Scheck über 4000 Euro überreicht "Wir freuen uns sehr", sagte Eva Fischer, Leiterin Kommunikation und Marketing Düsseldorfer Tafel. "Denn damit können wir noch mehr Kindern ermöglichen, an gemeinsamen Essen in Schulen teilzuhaben."

International Club Für acht Kinder, die in Wohngruppen der Diakonie Düsseldorf leben, hat der International Club of Düsseldorf eine einwöchige Ferienfreizeit finanziert. Auch eine Ferienfreizeit und ein "Beauty Day" für benachteiligte Mädchen konnten aus der Spende finanziert werden, genauso wie Schultüten und Tornister für Kinder aus Familien in sozialen Schwierigkeiten. Insgesamt hat der Club rund 3500 Euro für die Arbeit der Diakonie gespendet. (jaw

(RP)