1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: 150 Euro Bußgeld für Laubbläser-Einsatz

Düsseldorf : 150 Euro Bußgeld für Laubbläser-Einsatz

Weil er sonntags einen Laubbläser einsetzte, muss ein Gastwirt von der Worringer Straße 150 Euro Bußgeld plus 28,50 Euro Gebühren zahlen. So entschied gestern eine Amtsrichterin und bestätigte einen entsprechenden Bußgeldbescheid der Stadt. Der 68-jährige Gastronom hatte demnach Ende Juli 2016 eine Mitarbeiterin angewiesen, die Terrassenfläche des Lokals ab 10.30 Uhr mit einem Laubbläser zu reinigen. Die Stadt stützte die Sanktion dafür jetzt auf das Feiertagsgesetz NRW, wonach gewerbliche Arbeiten zur Säuberung von Flächen an Sonn- und Feiertagen grundsätzlich nicht erlaubt sind. Erst recht nicht, wenn solche Arbeiten geeignet sind, die "äußere Ruhe des Tages zu stören" und vermeidbare Geräusche zu verursachen. Bei einem Laubbläser müsse man von beidem ausgehen, so die Stadt.

Gegen die Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit und das darin verhängte Bußgeld legte der Wirt zwar Einspruch ein, doch als es gestern zum Prozesstermin kam, blieb die Anklagebank leer. Über seinen Anwalt ließ er ausrichten, er sei wegen eines Arzttermins verhindert. Weil dazu aber kein Attest vorlag, hat die Richterin den Einspruch verworfen und das Bußgeld damit in voller Höhe bestätigt.

(wuk)