1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Hilfestellung für Bürger: 115 hilft durch den Behörden-Dickicht

Hilfestellung für Bürger : 115 hilft durch den Behörden-Dickicht

Düsseldorf gehört aller Voraussicht nach zu den Städten, in denen im kommenden Jahr die bundesweite Telefonnummer 115 eingeführt wird. Unter dieser Nummer sollen Bürger Hilfestellung und Beratung erhalten, wenn sie von ihrer Behörde etwas wissen wollen: egal, ob es um ein Schlagloch in der Straße, Baulärm oder ein ungerechtes Bußgeld geht.

Nach Angaben von Rathaussprecher Michael Bergmann rechnet sich Düsseldorf große Chancen aus, für eine Vielzahl von anderen Städten und Regionen in Nordrhein-Westfalen bei diesem Projekt federführend zu sein. "Wir sind schon sehr weit mit diesem Service. Schon heute haben wir Personal und Software, mit denen es möglich ist, Anrufer schnell mit der richtigen Stelle zu verbinden."

Die Leistungen, die Bürger unter der 115 erhalten sollen, gehen aber über Informationen aus den jeweiligen Städten hinaus. Die Modellregionen sollen miteinander vernetzt werden, damit Anrufer gegebenenfalls auch über die Regionsgrenzen hinaus schnell mit den zuständigen Behördenmitarbeitern verbunden werden können.

Kritiker befürchten, dass es zu Verwechslungen mit den klassischen Notfallnummern 110 und 112 kommen könnte.