1. Düsseldorfer Radrenntag: Die Stadt gehört heute den Radlern

1. Düsseldorfer Radrenntag: Die Stadt gehört heute den Radlern

Rund um die Kö waren heute keine Autos, sondern hauptsächlich Fahrräder zu sehen. Etwa 4000 Teilnehmer, darunter sowohl Profis als auch ambitionierte Hobbysportler, stellten sich der Herausforderung. Auch Oberbürgermeister Thomas Geisel erreichte das Ziel.

Es sollte eigentlich nur ein Vorgeschmack auf den Start der Tour de France 2017 werden, dann wurde daraus jedoch ein Jedermann-Rennen, ein ganzer Radsporttag mit zwei Strecken. Bei angenehmen Temperaturen traten die knapp 4000 Teilnehmer am Sonntag kräftig in die Pedale.

Auch Oberbürgermeister Thomas Geisel postete bei Facebook stolz ein Video aus dem Ziel.

Im Vorfeld hatte der Radsporttag wegen der zahlreichen Sperrungen rund um die Innenstadt für viel Unmut gesorgt. Davon ließen sich die Teilnehmer jedoch nicht die Stimmung verderben.

Hier ein paar weitere Impressionen vom #RaceamRhein:

#RaceamRhein in Gerresheim - super Stimmung! pic.twitter.com/RlV1vIXz1J

  • Radsporttag : Tour-Generalprobe mit 4000 Sportlern
  • Radsporttag : Tipps für Autofahrer und Parkplatz-Sucher
  • Feste und Demonstrationen : Hier wird es am Wochenende eng auf Düsseldorfs Straßen
  • Radsporttag in Düsseldorf : Diese Rheinbahn-Linien sind am Wochenende gesperrt

— peter (@abendtuete) 18. September 2016

#Duesseldorf gehört den Radfahrern! #RaceamRhein pic.twitter.com/oVEPQ7Kcgz

— texterstexte (@texterstexte) 18. September 2016

Da ist das Ding, oder so ähnlich. Bin die40 km noch nicht so schnell gefahren. #RaceamRhein pic.twitter.com/eNmET3D5qn

— Jakob Sperling (@JakobSperling68)

Hier geht es zur Bilderstrecke: 3500 Teilnehmer radeln bei Race am Rhein durch Düsseldorf

(jnar)