RE6, RE7 und S11 von Neuss und Dormagen Große Einschränkungen im Bahnverkehr nach Köln

Dormagen · Bahnreisende, die täglich zwischen Neuss/Dormagen und Köln fahren, müssen sich ab dem 16. März bis Ende des Monat auf Unbequemlichkeiten einstellen. Die Details.

 Der Bahnhof in Dormagen – bis Ende März verkehren dort seltener Züge von und nach Köln.

Der Bahnhof in Dormagen – bis Ende März verkehren dort seltener Züge von und nach Köln.

Foto: Melanie Zanin (MZ)

Aufgrund von Arbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik wird nach Angaben der Deutschen Bahn der Verkehr der S 11 stark eingeschränkt: Zwischen Köln-Worringen und -Nippes verkehrt die S 11 vom 16. März bis einschließlich 25. März tagsüber von 7.45 bis 16.15 Uhr in beide Richtungen nicht. In dieser Zeit ist ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, der zum Teil schon ab Dormagen und Dormagen-Chempark fährt. Fahrgäste müssen die vom S-Bahn-Verkehr abweichenden Fahrzeiten der Busse beachten. Die genauen Fahrpläne gibt es online unter bauinfos.deutschebahn.com/nrw.

Einschränkungen gibt es jedoch nicht nur bei den S-Bahnen, sondern auch bei den Linien RE 6 (RRX) und RE 7. Vom 16. März bis zum 31. März werden die Züge der Linie RE 6 (RRX) zwischen Düsseldorf Hbf und Köln/Bonn Flughafen umgeleitet. Zwischen 6 Uhr und 16 Uhr entfallen die Halte Düsseldorf-Bilk, Neuss Hbf, Dormagen und Köln Hbf. Dafür fahren die Züge rechtsrheinisch über Leverkusen-Mitte und Köln Messe/Deutz. Gleichfalls verkehrt die Linie RE 7 zwischen dem 16. März und 26. März von 6 Uhr bis 16 Uhr nicht zwischen Köln Hbf und Dormagen.

Ein Schienenersatzverkehr ist auch in diesen Fällen eingerichtet. Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen der Deutschen Bahn enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Außerdem sind sie über die App „DB Bauarbeiten“ sowie unter zuginfo.nrw abrufbar.

(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort