Jahresrückblick Rhein-Kreis Neuss: Dormagen: Zwei große Schützen-Jubiläen

Jahresrückblick Rhein-Kreis Neuss: Dormagen: Zwei große Schützen-Jubiläen

Der BSV Dormagen und die Straberger Bruderschaft feierten ihr "150-Jähriges".

Mit viel Engagement und Freude hat der Bürger-Schützen-Verein Dormagen in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen gefeiert - genau wie die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Straberg. Beide Vereine haben befreundete Schützenvereine zu einem fröhlichen Fest-Umzug eingeladen.

Die traditionelle Gottestracht im Mai in Straberg dauerte einen Tag länger und wurde von Brudermeister Uli Baumer mit einem Festakt eröffnet. Ein Team aus sieben Strabergern um Ehrenbrudermeister Wolfgang Saedler hatte das Jubiläum vorbereitet und u.a. eine lesenswerte Festschrift erstellt, ein "Lesebuch" als ein "lokalhistorisches Nachschlagewerk" über den Ort, der Zusammenhalt lebt.

  • Dormagen : Dormagener Schützenbaum hat heute "Geburtstag"

Ein ganzes Jahr feierte der BSV Dormagen sein Jubiläum: Angefangen mit einer großen Silvester-Party und -Gala über das Geschenk an die Stadt und die Dormagener, den Schützenbaum für den Helmut-Schmidt-Platz, der bei strahlendem Sonnenschein am 30. April übergeben wurde, bis zum Jubiläums-Wochenende mit Spätkirmes, Kölschem Abend, Oktoberfest und Festkommers Ende Oktober. Beim Jubiläumsfest Ende Juni beteiligten sich viele befreundete Vereine und Institutionen am Festzug, so dass BSV-Chef Rolf Starke und Schirmherr Bürgermeister Erik Lierenfeld sich mit dem Königpaar Uwe und Inge Kosbab über ein buntes Regiment mit fast 2400 (Gast-)Marschierern aus der ganzen Stadt freuen konnten.

(cw-)