Dormagen: Zonser wollen im Herbst über Parkplätze diskutieren

Dormagen: Zonser wollen im Herbst über Parkplätze diskutieren

Über das meist kontrovers diskutierte Thema "Parkplätze in der Zonser Altstadt" wurde beim gut besuchten "Forum Zons" des CDU-Ortsverbandes nicht groß gesprochen. "Wir werden dazu sicher beim nächsten Forum reden", erklärte Dr. Norbert Sijben, Ortsverbandsvorsitzender der CDU in Zons, die Zurückstellung dieses Themas, bis das Kreisarchiv endgültig fertiggestellt ist. "Wir planen für den Herbst die nächste Forum-Veranstaltung", kündigte Sijben an.

Regelmäßig lädt die Zonser CDU Anwohner und Interessierte zu einem Gesprächsabend ein, bei dem Referenten besonders wichtige Themen - von der Deichsanierung über Bauprojekte wie den neuen Erweiterungsbau des Archivs im Rhein-Kreis Neuss bis zur Kriminalitäts-Vorbeugung - erläutern. Dieses Mal erläuterte Gottfried Koch, der Geschäftsführer der Technischen Betriebe Dormagen (TBD), im Gewölbekeller unter der Nordhalle im Kreiskulturzentrum Zons das Friedhofswesen in Zons.

Zudem nahmen mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes gleich zwei Vertreter des Rhein-Kreises Neuss Stellung zu Fragen rund um den Erweiterungsbau des Kreisarchives an der Stelle des alten Bürgerhauses Zons, das abgerissen wurde. "Da gibt es zwar noch Fragen zur Tiefgarage und einzelne Kritik an der Gestaltung, aber insgesamt scheint das neue Gebäude angenommen zu werden", fasste Sijben die Redebeiträge zusammen. Auch die Zukunft der Tourist-Info, die im bisherigen Gebäude bleiben soll, wurde diskutiert.

(cw-)