1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Wohnungsbrand: Drei Verletzte in Dormagen

Brand in Dormagen : Drei Verletzte nach Wohnungsbrand in Dormagen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 22. Mai, gegen 00:50 Uhr, kam es an der Siegstraße zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus mit 14 Parteien.

Ein Hausbewohner im zweiten Obergeschoss hatte Brandgeruch aus der darunterliegenden Wohnung wahrgenommen und deren Bewohner sowie die Feuerwehr alarmiert. Drei Personen wurden leicht verletzt.

Ein 83 Jahre alter Hausbewohner und eine 23 Jahre alte Polizeibeamtin, die bis zum Eintreffen der Feuerwehr die Hausbewohner evakuierte, atmeten Rauchgase ein. Der Mann wurde vom Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Die Polizeibeamtin begab sich nach dem Einsatz selbstständig in ärztliche Behandlung. Die Wohnungsinhaberin erlitt einen Schock und musste vor Ort ambulant behandelt werden.

Aufgrund der Rauchgase und geborstener Fensterscheiben ist die betroffene Wohnung derzeit unbewohnbar. Die übrigen Bewohner konnten im Anschluss an die Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein 19 Jahre alter Bewohner eine Zigarettenkippe unsachgemäß gelöscht. Als er den Raum verließ, entzündete sich eine Matratze.

Die weiteren Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat 11 übernommen.

(NGZ)