1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Engagierter Politiker und Schütze starb mit 56 Jahren: Willi Achenbach ist tot

Engagierter Politiker und Schütze starb mit 56 Jahren : Willi Achenbach ist tot

Willi Achenbach ist tot. Das langjährige SPD-Mitglied aus Straberg verstarb jetzt im Alter von 56 Jahren nach schwerer Krankheit. Nicht nur Straberger werden Willi Achenbach als ruhigen, geselligen und überaus aktiven Menschen in Erinnerung behalten.

Von 1975 bis 1999 gehörte er dem Rat der Stadt Dormagen an, zunächst für Horrem. Später leitete der SPD-Politiker zudem den Ortsverein Straberg. Lange Zeit war er im Sportausschuss aktiv. Zu seinen Verdiensten zählt der Aufbau des Abenteuerspielplatzes in Horrem. Viele Jahre war er Aufsichtsratsvorsitzender der Gas-Wasser-Fernwärme (GWF), der Vorgängerin der Energieversorgung Dormagen. 1994 verlieh die Stadt Dormagen ihm die Silberne Ehrennadel für seine vielfältigen Tätigkeiten.

Engagiert war Willi Achenbach ebenso im Schützenwesen - stand als Schützenkönig an der Spitze der Schützen in Horrem, war auch Bezirksschützenkönig. Mit den Horremer Schützen organisierte er jedes Jahr eine Senioren-Weihnachtsfeier. Auch privat hatte er noch große Pläne. Vor einiger Zeit erst hatte er sich ein Boot zugelegt und wollte damit die Niederlande erkunden. Er hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

(NGZ)