1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Wieder Überfall in Dormagen-Hackenbroich - 59-Jähriger mit Messer bedroht

Kriminalität in Dormagen : Schon wieder ein Überfall in Hackenbroich

Ein 59-Jähriger wurde in der Nacht zu Donnerstag an der Siegstraße von Jugendlichen mit einem Messer bedroht. Er wurde leicht verletzt.

Erneut hat es in Hackenbroich einen Überfall gegeben. Nachdem am Sonntag eine 80-Jährige in einem Waldstück an der Stommelner Straße von einem Täter so brutal attackiert worden war, dass sie schwer verletzt wurde, traf es in der Nacht zu Donnerstag laut Polizei einen 59-jährigen Mann. Das Opfer schilderte den Beamten, dass es beim Gassigehen mit seinem Hund an der Siegstraße gegen 1.20 Uhr auf drei Jugendliche gestoßen sei, die sich lautstark unterhielten. Um einer Konfrontation aus dem Weg zu gehen, habe er die Straßenseite gewechselt, berichtete der Mann.

In Höhe Hausnummer 10 seien zwei der Jugendlichen auf ihn zugekommen. Zunächst hätten sie nach Zigaretten gefragt, dann jedoch unter Vorhalt eines Messers seine Wertsachen gefordert. Dem Spaziergänger gelang es, die Unbekannten wegzustoßen, die daraufhin flüchteten. Der 59-Jährige wurde leicht verletzt.

Die Polizei sucht nach zwei etwa 14 bis 18 Jahre alten Jugendlichen. Einer hatte dunkle Haare, war etwa 1,75 Meter groß und trug eine Jeans. Sein Komplize war dicklicher Statur, circa 1,65 Meter groß und hatte dunkle Haare, die an den Seiten kurzgeschoren waren. Hinweise an die Polizei unter Telefon 02131 300-0.

(ssc)