1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Wetter in Dormagen: Regen wirkt sich auf die Bäume und Pflanzen aus

Wetter in Dormagen : Regen wirkt sich auf die Bäume und Pflanzen aus

Christian Platz von der Biologischen Station erklärt, inwiefern sich das aktuelle Regenwetter auf die Pflanzen und die Natur auswirkt.

Das Wetter in diesen Tagen ist denkbar schlecht. Seit Wochen regnet es beinahe täglich und auch die Temperaturen sind alles andere als sommerlich. Christian Platz von der Biologischen Station in Knechtsteden weiß jedoch, warum das Regenwetter - zumindest für die Natur - durchaus Vorteile mit sich bringt.

„Zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass es in diesem Jahr keinen Kälteeinbruch gab, der Tieren oder Pflanzen grundsätzlich geschadet hat“, erklärt Platz. „Wir konnten lediglich feststellen, dass Amphibien, wie beispielsweise die Ringelnatter, in diesem Jahr etwas später wach geworden sind.“ Der momentane Regenfall sei für die Natur und die Bäume und Pflanzen durchaus positiv zu bewerten: „Die Pflanzen profitieren von dem Regen, denn die Dürre kommt noch früh genug. Es dürfte sogar noch mehr regnen, denn momentan ist lediglich die oberste Schicht der Erde durchnässt.“ Alles was sich unter dem „Oberboden“ befindet ist jedoch weiterhin trocken. In vielen Teilen Deutschlands herrscht immer noch eine „moderate“ bis „außergewöhnliche“ Dürre. „Ordentliche Niederschlagsmengen im Frühjahr können dabei helfen, die Bestände zu füllen und die Bäume und Pflanzen so durch den Sommer bringen, doch dafür reicht der aktuelle Regen noch lange nicht.“ Die Vorhersagen für dieses Sommer versprechen bereits jetzt eine längere Trockenphase: „Klassische Sommergewitter fallen in diesem Jahr wahrscheinlich wieder weg. Dieser Rückgang der Regenfälle im Sommer lässt sich nur schwer ausgleichen.“ Auch Pfützen, die sich sammeln, seien für viele Tiere und Pflanzen wichtig.

  • Düsseldorfs neuester Theaterplatz: Das Schauspielhaus feierte
    Premiere auf Gründgens-Platz : Düsseldorfer Schauspielhaus nimmt Freiluftbühne in Betrieb
  • Blick in den Innenraum des „Ninety
    Gastronomie in Mönchengladbach : Restaurant in der Kaiser-Friedrich-Halle fast fertig
  • Minigolf-Weltmeisterin Vanessa Peuker auf der Minigolfanlage
    Sport und Freizeit : Minigolf-Tipps der Weltmeisterin aus Dormagen

Für die Natur bringt der Regen somit also keine Nachteile mit sich, sondern im Gegenteil. Laut Platz könnten jedoch die Landwirte durch das Wetter Probleme bekommen: „Es gibt sicherlich den ein oder anderen Akteur, den der Regen jetzt beeinflusst, da dann beispielsweise nicht gepflanzt werden kann. Die Natur gehört jedoch nicht dazu.“

(kiba)