Dormagen: Wenn ein Schütze auf eine Schwimmerin trifft

Dormagen: Wenn ein Schütze auf eine Schwimmerin trifft

Seit 50 Jahren sind Karl und Irmgard Conrady ein Ehepaar. Heute wird die Goldhochzeit im Kreis der Familie gefeiert.

Auf den Tag genau heute vor 50 Jahren haben Karl und Irmgard Conrady den Bund fürs Leben geschlossen. Der standesamtlichen Trauung in Dormagen folgte die kirchliche Hochzeit in St. Michael. Dort wird demnächst auch eine Heilige Messe gefeiert, mit der die beiden Goldjubilare ihres Ehrentags gedenken.

Einander kennengelernt haben die beiden einst kurz vor dem Dormagener Schützenfest. Karl Conrady war mit seinem Schützenzug gerade mit Schmückarbeiten am Höhenberg beschäftigt, als ihm seine spätere Frau auffiel, die gerade mit dem Fahrrad unterwegs zum Schwimmbad war. Der ersten Begegnung folgten viele weitere, bis der gemeinsame Weg in den Hafen der Ehe führte. Aus der gingen zwei Töchter und ein Sohn hervor, inzwischen sind die Conradys auch stolze Großeltern von vier Enkeln. Beruflich war der Diplom-Kaufmann Karl Conrady als Steuerberater tätig. Irmgard Conrady war als kaufmännische Angestellte beschäftigt.

Untätig ist der gebürtige Dormagener Karl Conrady auch in seinem Ruhestand nicht. Bis vor zwei Jahren spielte der 73-Jährige noch aktiv Fußball. Darüber hinaus engagiert er sich seit langem als Nachhilfelehrer in der Sekundarschule an der Bahnhofstraße. Vier mal in der Woche ist er dort vor Ort und unterrichtet in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch.

  • Wachtendonk : Ehepaar Lepers feiert Goldhochzeit

Irmgard Conrady (70) engagierte sich seit deren Gründung in den 1990-er Jahren zwei Jahrzehnte lang in der Dormagener Hospizbewegung und leistete in dieser Zeit Sterbenden Beistand - beileibe keine einfache Aufgabe, und sicherlich nicht als "Hobby" zu verbuchen. Die aus Rheinfeld stammende Goldjubilarin treibt gern Sport und ist nach wie vor begeisterte Schwimmerin. Ansonsten beschäftigt sie sich gern mit Handarbeiten, wobei sie mit Nähen, Sticken und Stricken das gesamte Programm beherrscht. Liebstes Hobby sind ihr indes die vier Enkel.

Heute werden die Eheleute Conrady ihre Goldhochzeit im Kreise der Familie feiern. Demnächst wird ihr Ehrentag aber auch noch einmal in einem größeren Rahmen gewürdigt. "Es wird eine große Truppe mit etwa 70 Leuten", sagt Irmgard Conrady. Wohin es gehen soll, ist einstweilen noch ein bestens gehütetes Geheimnis.

(NGZ)