Kinder bringen die City zum Leuchten Der Weihnachtstreff in Dormagen ist eröffnet

Dormagen · Zum Wochenende ist der Dormagener Weihnachtstreff eröffnet worden. Besuchern wurde einiges geboten. Für Hingucker sorgten die Kinder einer Tanzschule. Nächstes Wochenende geht’s weiter.

Diese musikalischen Nikoläuse spielten zum Auftakt des Dormagener Weihnachtstreffs.

Diese musikalischen Nikoläuse spielten zum Auftakt des Dormagener Weihnachtstreffs.

Foto: Stefan Büntig

Startschuss für den Dormagener Weihnachtstreff: Am Freitagnachmittag ging’s los – gleich mit einer bemerkenswerten Aktion. Nach der Aufführung eines Lichtertanzes haben rund 80 Kinder aus der Tanzschule „Hüftschwung“ eine Lichterkette gebildet, die sich durch einen Teil der Innenstadt zog. „Es ist unglaublich, wie viel Mühe sich jedes Jahr aufs Neue die Tanzlehrerin Bettina Heßler macht. Seit 20 Jahren lässt sie sich immer wieder etwas Neues mit den Kindern für den Weihnachtstreff einfallen“, sagt Ute Godyla von der SWD mit Blick auf die Aktion geradzu euphorisch.

Im Anschluss an die Tanzschule sorgten die „swingenden Nikoläuse“ der Jägerkapelle Straberg für einen gelungenen musikalischen Ausklang des Abends auf dem Weihnachtstreff. „Bei uns in Dormagen heißt es Weihnachtstreff und nicht Weihnachtsmarkt, weil man sich hier mit Freunden und der Familie trifft, um gemeinsam eine schöne Zeit beim Bummeln und Flanieren zu verbringen“, sagt Godyla.

Weihnachtsmärkte Rhein-Kreis Neuss: Alle Termine für  2023 in der Übersicht
Infos

Weihnachtsmärkte im Rhein-Kreis Neuss

Infos
Foto: Frank Kirschstein

Am Samstag gab‘s ein umfangreiches Programm für Groß und Klein: Zauberer Markus Poetes etwa war dabei. „Es ist unglaublich schön, in so viele leuchtende Kinderaugen zu schauen, nach der langen Pandemie-Pause“, sagt Poetes. „Die Eltern sind auch dankbar dafür, dass wir so viele Aktionen für die Kinder auf die Beine stellen konnten“, fügt Godyla hinzu.

Die Kitas der Stadt Dormagen waren zu einer besonderen Aktion eingeladen. Die Kinder hatten mit ihren Erzieherinnen wetterfesten Tannenbaumschmuck gebastelt. Mit diesem Schmuck wurden vier Weihnachtsbäume auf dem Weihnachtstreff geschmückt. Als Dankeschön sponserte die Cido für jede Kita einen Einkaufsgutschein.

Besonders gut besucht war an allen Tagen auch die 14 Meter lange „Curling-Bahn“ vor dem historischen Rathaus. „Es ist schön, wie viele Menschen an diesem Wochenende den Weg in die Innenstadt gefunden haben. Um 17.30 Uhr gab es am Reibekuchenstand schon keinen Teig mehr. Ich weiß nicht, wann das das letzte Mal vorgekommen ist“, lautet das Fazit von Godyla. Nächstes Wochenende geht’s weiter, dann auch mit verkaufsoffenem Sonntag in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr und zusätzlichem Bühnenprogramm.