1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Weihnachts-Aktion in Dormagen: Wunschzettel aus der Eifel

Weihnachts-Aktion : Wünsche aus der Eifel werden in Dormagen erfüllt

Über einhundert Kinder werden sich in der Vorweihnachtszeit über eine Aktion aus Dormagen freuen. 117 Wunschzettel aus Gemünd in der Eifel brachte Daniela Dörr im Rahmen ihrer St. Martins-Aktion aus der katholischen Grundschule der Gemeinde mit ins Stadtgebiet.

Die Gemeinde in der Eifel war besonders von der Hochwasserkatastrophe in diesem Jahr betroffen, noch heute gleicht die Schule in einigen Teilen einer Baustelle. Bereits im November organisierte Dörr gemeinsam mit weiteren Akteuren aus Dormagen eine große Aktion. 1300 St. Martins-Tüten mit Weckmännern wurden für die Kinder in den Flutgebieten gesammelt.

Diesmal gibt es anlässlich des Weihnachtsfestes kleine Geschenke für die Schülerinnen und Schüler. „Jedes Kind durfte drei Wünsche auf die Zettel schreiben, diese sollen dann von lieben Menschen aus Dormagen erfüllt werden“, erklärt Organisatorin Dörr. Die Resonanz sei auch dieses Mal wieder enorm gewesen: „Die Wunschzettel sind alle vergeben und ich habe von der Regenbogenschule in Rheinfeld eine Spende in Höhe von 700 Euro erhalten für die Geschenke der Kinder.“ Auf den Wunschzetteln stehen Dinge wie „Lego“, ein „Schleimset“ oder aber ein Gemeinschaftsspiel.

Am 20. Dezember sollen die Geschenke ausgefahren werden. „Die Kinder sind so glücklich und haben mich ernsthaft gefragt, womit sie das verdienen“, erzählt Daniela Dörr. „Sie freuen sich total darauf, dass wir wiederkommen. Die Schulleiterin hatte Tränen in den Augen.“

  • Marla, Paula und Josephine (v. l.)
    Serie Hausbesuch in Meerbusch : Drei Wunschzettel für das Christkind
  • An einem Weihnachtsbaum hängen Wünsche von
    Weihnachtsbaum mit vielen Wünschen : Kirmesfreunde und Tafel starten Geschenke-Aktion für Kinder
  • Im Homeschooling hatten viele Kinder und
    „Die Sorge ist groß“ : Folgen des Homeschoolings in Dormagen bemerkbar

Zusätzlich gab es bereits Ende November Adventskalender und Schokolade für die Kinder der Grundschule. Ursprünglich sollten die Patenschaften an einem Stand auf dem Trödelmarkt der City-Offensive Dormagen am 5. Dezember verteilt werden, „wir haben uns sehr schwer getan mit dieser Entscheidung, aber wir finden, dass es richtig war, unseren Stand in der aktuellen Situation abzusagen“, so Dörr. Die Nachfrage bzgl. der Wunschzettel sei jedoch deswegen nicht weniger geworden.“

(kiba)