1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Wechsel mit Blick auf die Zukunft

Kommentar zur Dormagener SPD-Fraktion : Genossen stellen die Weichen

Die SPD bereitet einen möglichen Wechsel an der Fraktionsspitze in Dormagen vor.

Mit 63 Jahren ist Bernhard Schmitt nicht zu alt für politische Arbeit, aber er möchte den Übergang auf die nächste (Rats-)Generation frei machen. Er räumt seinen prestigeträchtigen Posten frühzeitig, um einem Anderen die Erfahrung eines Fraktionschefs zu ermöglichen – das verdient Respekt. Dass Schmitt seinen „Vize“ Andreas Behncke vorschlägt, macht Sinn, schließlich hat der 37 Jahre alte Verwaltungsjurist nicht nur die Koalitionsverhandlungen mit der CDU mitgeführt, sondern mit seinem fraktionsinternen Finanz-Schwerpunkt beste Voraussetzungen, die wichtigen Haushaltsberatungen für die SPD zu leiten.

Ein solcher Wechsel böte Behncke zudem die Chance, in der ersten Reihe sichtbarer die Politik der SPD mitzubestimmen. Sicher kein Nachteil für kommende Wahlen, für die er bereits als Landratskandidat gehandelt wurde.