Ekel-Öl im Rhein: Wasserschutzpolizei sucht Zeugen in Dormagen

Ekel-Öl im Rhein: Wasserschutzpolizei sucht Zeugen in Dormagen

Die Wasserschutzpolizei Duisburg sucht Zeugen, die Angaben zum Verursacher der Gewässer- und Bodenverunreinigung im Rhein zwischen Leverkusen und Düsseldorf machen können.

Ein Angler benachrichtigte am vorigen Sonntag die Polizei, als er eine fettige Substanz am Ufer des Rheins in Monheim entdeckte. Beim Gewässerüberflug mit dem Polizeihubschrauber konnten Ablagerungen auf einer Strecke von 20 Kilometern zwischen Leverkusen und Düsseldorf erkannt werden.

Unbekannte haben Alt- und Speiseöle, wie sie in der Gastronomie zu finden sind, im Rhein entsorgt. Zeugen berichteten, dass die fettigen Ablagerungen wie altes Frittierfett gerochen hätten. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat in Duisburg unter der Telefonnummer 0203 2800 entgegen.

(NGZ)