1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Wahl bei CDU Dormagen: Conrad führt MIT-Vereinigung​

Wahl bei CDU Dormagen : Conrad führt MIT-Vereinigung

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion der CDU wählte jetzt einen neuen Vorstand. Ratsmitglied Michael Conrad führt die neue Mannschaft an.

Um die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) der CDU in Dormagen war es in den vergangenen Jahren eher sehr ruhig geworden. Jetzt will die MIT (wieder) Fahrt aufnehmen und das in neuer personeller Besetzung. Die Initiative ging jetzt zu einem guten Stück auf den MIT-Vorsitzenden im Rhein-Kreis Neuss, Stefan Arcularius, zurück, der die Dormagener eingeladen hatte. Im Ergebnis gibt es jetzt einen neuen Vorstand, der vom Stadtverordneten Michael Conrad angeführt wird. Zur stellvertretenden Vorsitzende wurde Alana Voigt gewählt, Beisitzer wurden Dieter Leuffen, René Schneider und Kai Weber. Die drei letzteren sind auch Ratsmitglieder. Sämtliche Wahlen erfolgten einstimmig.

„Ich gratuliere dem neuen Vorstand und wünsche viel Erfolg“, sagte Stefan Arcularius und sicherte dem Team seine Unterstützung zu. Die Glückwünsche und Rückendeckung der MIT-Bundesvorsitzenden Gitta Connemann überbrachte die Neusserin Bärbel E. Kohler, selbst Vorstandsmitglied der MIT im Bund und im Rhein-Kreis.

Wo es anzupacken gilt, erklärte Neu-Vorsitzender Conrad: Erstes Ziel des neuen Vorstands sei natürlich die Mitgliedergewinnung. „Wir sprechen branchenunabhängig den gesamten Mittelstand an und verstehen uns als Mittler zu Handel, Handwerk, freien Berufen und Landwirtschaft.“. Es biete sich die Gelegenheit, Themen pragmatisch voran zu bringen, erklärte er.

  • Diskutierten in der Pfarrscheune Zons, v.l.:
    CDU-Forum in Dormagen : Wo in Zons Wohnungen entstehen können
  • Die Verwaltung steht in der Kritik
    Bürgeramt Dormagen : Selbstverständliches muss klappen
  • Aline Tochtermann, Alina Wingens und Julia
    Kulturelle Vielfalt in Dormagen : „Fest der Begegnung“ als Projekt-Abschluss

„Die lebhaften Diskussionen auf der Mitgliederversammlung sind ein tolles Zeichen“, ergänzte Alana Voigt. Bereits in Kürze werde der frisch gewählte Vorstand zusammenkommen, um eine Agenda für das kommende Jahr aufzustellen. Die Wahl eines „Unternehmer des Jahres“ sei dabei ein fester Programmpunkt für 2023, verrät Voigt bereits jetzt.

„Bei uns kann man – im wahrsten Sinne des Wortes – ,MITmachen’“, laden Conrad und Voigt herzlich ein.

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion ist die wirtschaftspolitische Vereinigung der CDU und verfügt bundesweit über 25000 Mitglieder, die MIT im Rhein-Kreis ist der viertgrößte Kreisverband in Deutschland.

(schum)