1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

VHS in Dormagen verschenkt Kurs-Teilnahmen im neuen Jahr

Volkshochschule Dormagen : Mit Geschenken ins VHS-Jubiläumsjahr

Die Volkshochschulen in Deutschland werden 2019 hundert Jahre alt. Aus diesem Anlass wird in es in Dormagen einige besondere Kurse kostenlos geben. Ein Schwerpunkt des neuen Programms wird die Digitalisierung sein.

Die „Neue“ war nicht beteiligt, dafür war die Verpflichtung zu kurzfristig: Ab sofort liegt das neue Programmheft der Volkshochschule aus, erdacht und entwickelt vom VHS-Team um Fachbereichsleiterin Ellen Schönen Hütten. Noch nicht involviert sein konnte Heidi Markus sein, die am 2. Januar ihren Dienst als neue Leiterin der Bildungseinrichtung antritt. Wenn sie durch das umfangreiche Programmheft blättert, wird sie auf Angebote stoßen, die es bis dahin noch nicht gegeben hat. Das liegt am 100-jährigen Bestehen der Volkshochschulen in Deutschland. „Daher bieten wir ausgewählte Veranstaltungen kostenlos an“, sagt Schönen-Hütten.

Dabei handelt es sich vor allem um generationenübergreifende Angebote, wie beispielsweise ein Yoga-Kursus für 8- bis 88-Jährige, ein Eltern-Kind-Workshop zum Bau von Hochbeeten oder ein „Süppchen-Seminar“ für die ganze Familie. Im Programm sind die „Geburtstagsgeschenke“ mit einem „100 Jahre Wissen teilen“-Symbol gekennzeichnet. „Damals wie heute haben die Volkshochschulen zur gerechten Teilhabe am Bildungssystem beigetragen“, betont Kulturdezernentin Tanja Gaspers. Mittlerweile werden in Deutschland jährlich neun Millionen Teilnehmer von 200.000 Dozenten an 900 Volkshochschulen unterrichtet. In Dormagen bringt die VHS 6000 Teilnehmende mit 180 Dozenten in 580 Kursen zusammen.

  • Die Junge VHS bietet in Zusammenarbeit
    Bildung : Volkshochschule Dormagen setzt auf Kooperationen
  • Duisburg : VHS-Programm: Kreativwerkstatt neben Grundbildung
  • Heidi Markus wird neue VHS-Leiterin.⇥Foto: Stadt
    Neue Leitung in Dormagen : Heidi Markus leitet ab Januar die Volkshochschule

Das gemeinsame Yoga am Samstag findet am 6. April um 10 Uhr in der VHS an der Langemarkstraße statt. Um Hochbeete als naturnahe Alternative für den eigenen Garten geht es am Samstag, 30. März, ab 10 Uhr. Kniffe und Tricks zum Suppenkochen für Interessierte ab 6 Jahren gibt es am Samstag, 18. Mai, um 10 Uhr.

Neu im kommenden Semester, das am Montag, 11. Februar, startet, sind die fünf „Tierisch gut“-Veranstaltungen rund um das Thema Tiere. Dazu gehört etwa auch ein Vortrag zum Thema Hundeerziehung am 29. März. Ingrid Heinrichs widmet sich in ihrem Vortrag der Körpersprache von Hunden. Die Dozentin Ingrid Heinrichs hat eine professionelle Ausbildung bei Martin Rütter absolviert.

Ebenfalls neu im VHS-Programm sind drei Angebote zur Ausbildungs- und Studienorientierung für Jugendliche ab 15 Jahren. Im Workshop Bewerbungstraining am Samstag, 23. März, und Samstag, 6. April, jeweils von 10 bis 16 Uhr, lernen die Teilnehmer Klippen im Bewerbungsgespräch zu umschiffen und in einer aufregenden Situation einen kühlen Kopf zu bewahren.

Eines der wichtigsten Zukunftsthemen bleibt für die VHS die Digitalisierung. Dabei verfügt die Bildungseinrichtung seit September 2018 mit dem DINT-Forum über einen Unterrichtsraum, der zeitgemäßes digitales Lernen ermöglicht und ganz vielfältig genutzt werden kann. DINT steht für Digitalisierung, Informatik, Naturwissenschaften, Technik. Der Raum wurde mit Unterstützung von Covestro eingerichtet und dient auch im kommenden Semester als Unterrichtsraum – zum Beispiel für das Bewerbungstraining.