Kommentar: Vertrauen für frisches Team

Kommentar: Vertrauen für frisches Team

Inhaltlich und optisch anders - so präsentiert sich das neue Vorstandsteam. Es übernimmt eine der schwierigsten Aufgaben, die es in der Stadt zu geben gibt. Mit einer uneinheitlichen Händlerschaft inklusive Filialisten, die nicht mit ins Boot wollen bzw. dürfen, mit Mäklern und Kritikern, denen nichts gut genug zu sein scheint. Warum sollte ausgerechnet diese junge, unerfahrene Truppe mehr schaffen als ihre diversen Vorgänger? Gegenfrage: Warum nicht? Ganz viel falsch können sie kaum machen, aber manches besser. Mit einem Schwerpunkt für moderne Medien setzen sie schon mal aufs richtige Pferd. Händler, die möglichst viele Kunden in der Stadt haben wollen, sollten dieses Mal mitsatteln und aufsitzen.

(NGZ)