1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Verluste bei der Verkehrssparte

Dormagen : Verluste bei der Verkehrssparte

Mit einem hohen Verlust rechnet die Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft (SVGD) beim öffentlichen Personennahverkehr. Ein Minus von 1,911 Millionen Euro prognostiziert die städtische Gesellschaft; im Vorjahr hatte der Verlust bei 1,578 Millionen Euro gelegen.

"Das hat unter anderem mit reduzierten Zuschüssen beim Schüler- und Schwerbehindertenverkehr zu tun", so SVGD-Geschäftsführer Klaus Schmitz. Unklar ist außerdem noch die Einnahmenaufteilung des Verkehrsverbunds Rhein-Sieg. Von dort könnte in Zukunft weniger Geld fließen in die Kasse der SVGD.

Insgesamt zeigten sich die SVGD-Chefs mit dem ersten Halbjahr 2012 zufrieden. Im Bereich der Bäder konnte der Umsatz 2011 gegenüber 2010 gesteigert werden, obwohl ein fünfstelliger Betrag für die Sanierung des Schwimmbads an der Robert-Koch-Straße verbucht werden musste.

(NGZ/ac)