1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Verkehr in Dormagen: Parkärger auf der Johannesstraße

Verkehr in Dormagen : Parkärger auf der Johannesstraße

Seit geraumer Zeit gibt es mächtig Ärger in Delrath. Die Zentrumsfraktion will die Situation von der Stadt prüfen lassen und stellt in der Ratssitzung einen Antrag.

Stein des Anstoßes ist die Parksituation. Genauer gesagt auf der Johannesstraße. Die Zentrumsfraktion hat das Thema jetzt aufgenommen. Bereits in der Ratssitzung vor Weihnachten sollte darüber gesprochen werden, doch es fiel der abgespeckten Tagesordnung zum Opfer, bei der zusätzlichen Sitzung Ende Januar soll es wieder dabei sein.

„Wir wollen die Parksituation auf der Johannesstraße in Delrath durch die Verwaltung prüfen lassen“, sagt Ratsmitglied Michael Kirbach. „Besonders in Höhe Sonnenstraße Fahrtrichtung Nord besteht Handlungsbedarf.“ Da vermehrt Fahrzeuge auf der Fahrbahn parkten, führe dies regelmäßig zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der Johannesstraße. Neben den Verzögerungen komme es durch die wartenden Fahrzeuge zu einer Mehrbelastung an Lärm und Staub für die Anwohner. Im Kurvenbereich sei der Gegenverkehr für wartende Autos kaum einsehbar, beschreibt das Zentrum. „Dies behindert den Busverkehr und mache die Strecke für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr oder dem Notarzt zu einem Engpass“, erläutert die gebürtige Delratherin Monika Werner, sachkundige Bürgerin des Zentrums, die aktuelle Situation.

Der sachkundige Bürger Olaf erklärt: „Natürlich dürfen keine Parkplätze verloren gehen. Ein paar einfache Markierungen auf der Fahrbahn, wo geparkt werden darf, wäre schon eine große Hilfe, weil so der Verkehrsfluss durch entsprechende Freiräume besser geregelt würde. Aktuell gibt es allerdings Parkschlangen von gut und gerne 15 Metern, auf deren Länge man die Gegenfahrbahn nutzen muss. Ohne entsprechende Lücken wird das Vorankommen gerade zu Stoßzeiten extrem schwer.“ Ein Problem sei auch ein vermehrten Ausweichverkehr über die Feldwege und durch den Ort, vorbei an der Grundschule.

Sie haben ein Anliegen? Sie können uns per Anruf (Montag bis Freitag) unter der Telefonnummer 02133 2560315 erreichen, oder schreiben Sie uns eine E-Mail (bitte Rückrufnummer angeben), Stichwort „Bürgermonitor“, an dormagen@ngz-online.de.