1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Verkaufsoffener Nikolaus-Sonntag im "Kernbereich"

Dormagen : Verkaufsoffener Nikolaus-Sonntag im "Kernbereich"

Hauptausschuss stimmt Antrag der City-Offensive zu. Neues Konzept sieht Kinderweihnachtsmarkt vor St. Michael vor.

Es wird auch am 3. Dezember von 13 bis 18 Uhr einen verkaufsoffenen Sonntag zum Nikolausmarkt im "Kernbereich" der Innenstadt geben. Zumindest haben sich die Mitglieder des Hauptausschusses mit nur einer Gegenstimme (Tim Wallraff von Bündnis90/Die Grünen) dafür ausgesprochen. Endgültig entscheidet darüber der Stadtrat am Dienstag. Die Werbegemeinschaft City-Offensive Dormagen hatte die Freigabe des verkaufsoffenen Sonntags für den 3. Dezember beantragt, da sie sich eine Stärkung des örtlichen Einzelhandels sowie der gesamten Innenstadt davon verspricht. Der Nikolausmarkt soll den Weihnachtsmarkt vor dem Historischen Rathaus auf die ganze Fußgängerzone erweitern.

Diese Verordnung ist räumlich eingegrenzt auf Kölner Straße, Marktstraße, Nettergasse (innerhalb der Fußgängerzone) und Paul-Wierich-Platz. Wer außerhalb dieses Bereichs am 3. Dezember sein Geschäft öffnet, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 5000 Euro geahndet werden kann. Das bedeutet auch, dass Geschäfte am Markt, an Flora- oder Krefelder Straße geschlossen bleiben müssen. Der Erste Beigeordnete Robert Krumbein betonte im Ausschuss, die Verwaltung halte "die Vorgaben der Rechtssprechung für gegeben". Wallraff sagte, seine Fraktion teile die Sorgen der Gewerkschaft verdi, die die Sonntagsöffnung als zu belastend für die Mitarbeiter ansieht und daher ablehnt.

  • Sicherheit an Gkeisanlagen -Ahornweg Horrem
    Mehr Sicherheit in Dormagen : Zentrumsfraktion fordert Zäune als Schutz vor Gefahr an den Gleisen
  • Nach Anklicken der Nutzungsbedingungen geht es
    Gebührenfrei per Smartphone ins Internet : Defekt stoppt in der City Gratissurfen per W-Lan 
  • Der Wochenmarkt soll auf den Parkplatz
    Gemeinsamer Antrag in Erkelenz : Fraktionen wollen Gastronomie unterstützen

Die Werbegemeinschaft hat - in Absprache mit der Pfarre St. Michael - für den Nikolausmarkt am 3. Dezember ein spezielles Kinderprogramm ausgearbeitet: "Wir wollen noch mehr für Kinder anbieten", sagte Vize-Vorsitzender Erik Krüger: Am südlichen Ende der Kölner Straße soll es einen Kindersachentrödelmarkt geben, zudem einen Kinderweihnachtsmarkt mit Nikolaus-Besuch, Kerzenbasteln, Wunschzettelschreiben und eine Fotobox auf dem Platz vor dem Micado neben St. Michael. Für den Nikolausmarkt suchen die Veranstalter Händler und Vereine, die sich mit Waren, Infos und Vorführungen präsentieren möchten. Anmeldung unter info@city-offensve-dormagen.de.

(NGZ)