1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Veranstaltung in Dormagen: Schüler-Aktionstag gegen Rassismus

Veranstaltung in Dormagen : Schüler-Aktionstag gegen Rassismus

Unter dem Motto „Gesicht zeigen – Stimme erheben“ laden Dormagens Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen alle Interessierten für den 20. März ein.

Ab 14 Uhr bieten sie in der Aula des Bettina-von-Arnim Gymnasiums ein facettenreiches Programm: von musikalischen Stücken, über Poetry Slam, einer Theateraufführung und kurzen Filmvorführungen bis hin zu Mitmachaktionen wie einem Quiz, einer digitalen Rallye und einer Foto-Ecke.

Die Idee einer von Jugendlichen gestalteten Veranstaltung entstand beim Treffen des Runden Tisches gegen Rassismus und Diskriminierung in Dormagen Mitte November 2019. Angesichts der Ergebnisse der vergangenen drei Landtagswahlen in Ostdeutschland und des antisemitisch motivierten Anschlages in Halle überlegten die Veranstalter, wie sie ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung setzen können. Dazu sollte eine Aktion ins Leben gerufen werden, die vor allem auch junge Menschen mit einbezieht und ihnen die Möglichkeit bietet, Flagge zu zeigen. Die Idee fand bei vielen Schülern großen Anklang – nicht umsonst tragen die meisten weiterführenden Schulen in Dormagen den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

 Es machen mit: Leibniz-Gymnasium, Bettina-von-Arnim-Gymnasium, Norbert-Gymnasium Knechtsteden, Bertha-von Suttner-Gesamtschule, Realschule Hackenbroich und Berufsbildungszentrum. Bei der Gestaltung ihrer Beiträge hatten die Schüler freie Hand. Zusätzlich zum Bühnenprogramm werden im Foyer verschiedene Info- und Mitmachstände aufgebaut. Bürgermeister Erik Lierenfeld eröffnet die Veranstaltung um 14.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.