Dormagen: Vandalismus am Deich

Dormagen : Vandalismus am Deich

Am Mittwochnachmittag hat Deichgräf Eduard Breimann auf dem gesamten Abschnitt zwischen Zons und Stürzelberg schwere Schäden am Erddeich festgestelt. Sie stammen offenbar von einem Geländewagen, dessen Fahrer zig Mal die Böschung hochgefahren ist, den Deich durchfurcht und das Gras zerstört hat.

"Das geschah nicht im Zuge eines Ausweichmanövers, sondern erfolgte in fast gleich bleibenden Abständen viele Male", teilt Breimann mit. "Außerdem lässt sich durch den Schneefall klar erkennen, dass nach dem ersten Zerstören des lebenswichtigen Deichkörpers der Schnee die Spuren gefüllt hat, während die zweiten Zerstörungen ganz frisch, offensichtlich von Mittwochnachmittag stammen."

Der Deichgräf schaltete die Polizei ein und erstattete Anzgeige gegen Unbekannt. Er kann nicht verstehen, dass jemand mutwillig ein solches Bauwerk beschädigt und damit das Leben und die Güter der Rheinanwohner gefährdet: "Der Schaden, den die Mitglieder des Verbandes tragen müssen, ist enorm, wird bei etlichen tausend Euro liegen. Größer kann der Schaden aber werden, wenn an diesen so geschwächten Stellen bei einem zu erwartenden Hochwasser der Deichkörper dem Wasserdruck nicht standhalten kann."

Gesucht werden jetzt Zeugen, die das Fahrzeug beobachtet haben.

(dhk)
Mehr von RP ONLINE