1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Unfall in Dormagen-Gohr: Mit Alkohol am Steuer gegen Autos gefahren

Unfall in Dormagen-Gohr : Mann unter Alkoholeinfluss fährt gegen geparkte Autos

Eine wüste Geschichte präsentierte ein Mann der Polizei, nachdem er vor Zeugen unter Alkolholeinfluss mit zwei Autos kollidiert war.

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 1. Juli, um kurz nach Mitternacht ist auf der Bergheimer Straße ein Volvo mit zwei am Straßenrand geparkten Pkw kollidiert. Der Mann, der neben dem Fahrzeug stand, gab laut Polizei an, unverletzt zu sein. Jedoch taumelte er und schwankte in Richtung der Beamten. Seine Aussprache sei verwaschen und undeutlich gewesen. Alkoholgeruch stieg den Polizisten nach deren Auskunft in die Nase.

Im deutlich beschädigten Auto lagen demnach zahlreiche leere Bier- und Biermixflaschen. Darauf angesprochen behauptete der 51-Jährige, er sei nicht gefahren und habe den Unfall nicht verursacht. Ein anderer habe am Steuer gesessen und sei vor Eintreffen der Polizei weggelaufen. Doch die Angaben des Mannes widersprachen gleich mehreren Aussagen von unbeteiligten Zeugen, die den Verdächtigen eindeutig am Steuer des Volvo hatten sitzen sehen.

In der Konsequenz musste der 51-Jährige die Beamten zwecks Blutprobenentnahme zur Wache begleiten. Einen Führerschein konnten die Ordnungshüter nicht sicherstellen, denn der war bereits in einem vorherigen Verfahren entzogen worden. Der Volvo sowie eines der geparkten Autos waren so stark beschädigt, dass sie durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden mussten. Inzwischen ermittelt das Verkehrskommissariat der Polizei wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung durch Fahren unter Alkoholeinfluss.

(NGZ)