1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Überschwemmung auf der K 18

Dormagen : Überschwemmung auf der K 18

Hermann Harig ist sauer. Als er gestern mit seinem Auto auf dem Straberger Weg (K 18) die Autobahn in Richtung Köln-Roggendorf unterqueren wollte, kam er nicht weiter: "Die Unterführung stand nach den starken Regenfällen erneut komplett unter Wasser. Man hätte schon über den Bürgersteig fahren müssen", sagt der Senior, der in der CDU-Hackenbroich aktiv ist.

Er regt sich auf, weil die K 18 eine wichtige Wegeverbindung zwischen Hackenbroich zur Autobahnanschlussstelle Köln-Worringen oder nach Chorweiler und zur B 9 ist. "Nach der Sperrung der Verländerung der Kruppstraße ist ein Umfahren der K 18 nicht mehr möglich. Harig hat mit seinen CDU-Kollegen Hans Sturm und Jo Deussen einen Brief an die Stadt Köln geschickt. Mit der Bitte, die vorhandenen so genannten Schlingbrunnen zu reinigen, aber auch zusätzliche Sickerschächte anzulegen. Dort vermutet Harig den Knackpunkt. Bereits 2006 hatte sich Harig nach Köln gewandt. Mit Erfolg: Im Kölner Rathaus war die Problematik bekannt und im Jahr darauf wurde dafür gesorgt, dass eine Reinigung der Schlingbrunnen erfolgte. Allerdings reicht diese Maßnahme nach Ansicht der CDU-Politiker nicht aus. Zusätzliche Schächte seien vonnöten.

(NGZ)