1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen
  4. TSV Bayer Dormagen

Tsv Bayer Dormagen: TSV ist für Spitzenspiel gerüstet

Tsv Bayer Dormagen : TSV ist für Spitzenspiel gerüstet

Der TSV Bayer Dormagen ist für das Gastspiel von Tabellenführer Leichlinger TV am Samstag (19 Uhr) im TSV-Bayer-Sportcenter gerüstet.

Nach zwei eher schwächeren Auftritten vor heimischem Publikum trumpfte der Handball-Drittligist am Sonntagabend vor 1500 Zuschauern beim OHV Aurich auf und bleibt nach dem 29:17-Sieg (Halbzeit 15:11) punktgleich mit dem VfL Edewecht (31:27 in Uerdingen) mit zwei Zählern Rückstand den Leichlingern auf den Fersen, die sich ihrerseits mit 28:25 gegen den Tabellenvierten Wilhelmshavener HV durchsetzten.

In Aurich beeindruckte der TSV vor allem durch eine starke Defensivleistung. "Dort 17 Tore zu erzielen, das musst du erst einmal schaffen", meinte Jörg Bohrmann. Und das, obwohl der Trainer bereits nach acht Minuten seine Abwehrformation umbauen musste und für den da schon mit zwei Zeitstrafen belasteten Simon Ernst Sebastian Linnemannstöns in die vorgezogene Mittelposition beorderte. Der machte seine Sache im Verbund mit einem starken Dominik Formella zwischen den Torpfosten so gut, dass die Gäste ab dem 9:8 (15.) ständig in Führung lagen und diese kontinuierlich ausbauten.

Der Schlussspurt beeindruckte dann selbst Jörg Bohrmann: "Das war schon Klasse, was die Jungs da abgeliefert haben", meinte der Trainer mit Blick auf die letzte Viertelstunde, in der seine Schützlinge von 20:17 auf den 29:17-Endstand davonzogen. Sage und schreibe 17 Minuten (!) ließen die Dormagener kein Gegentor mehr zu. "Das war eine überragende Mannschaftsleistung, da kann man niemand hervorheben", meinte der Trainer, der sich nun auf die vier Top-Spiele gegen Leichlingen (1.), Uerdingen (7.), Wilhelmshaven (4.) und Edewecht (3.) freut. "Da können die Jungs zeigen, was sie wirklich drauf haben."

(-vk)