1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen
  4. TSV Bayer Dormagen

DHC Rheinland: Fans sind mehr erleichtert als wehmütig

DHC Rheinland : Fans sind mehr erleichtert als wehmütig

Zum vorerst letzten Mal sahen die Fans des DHC Rheinland am Freitag ein Heimspiel ihrer Mannschaft in der ersten Handball-Bundesliga. Wehmütige Abschiedsstimmung machte sich bei der Partie gegen den SC Magdeburg aber nicht breit. Vielmehr herrschte bei den treuen Anhängern Erleichterung darüber, dass es aller Voraussicht nach in der neuen eingleisigen 2. Bundesliga weitergeht.

Und so war die Stimmung schon im Vorfeld der Begegnung entspannt und fröhlich. Mit dem Zwangsabstieg aus der "Bel Etage" des deutschen Handballs hatten sich die Anhänger ohnehin schon lange arrangiert. Monatelang hatte sie allerdings die Ungewissheit gequält, ob und wie es mit dem DHC überhaupt weitergeht.

Groß war die Angst vor der drohenden Rückstufung in die Regionalliga gewesen. Die scheint nun endgültig vom Tisch und so wird ein Großteil der Fans auch in der nächsten Saison ins Sportcenter am Höhenberg pilgern. Und das nicht nur wegen des runden Balles. "Für die Fans ist dieser Treffpunkt hier einfach wichtig", erklärt Bernd Paulini. In welcher Liga der DHC aktiv ist, spielt für ihn nur bedingt eine Rolle. "Hauptsache, der Laden bleibt bestehen", sagt der langjährige DHC-Fan. Und das dürfte mit der Lizenz für die zweite Liga nun erst einmal gesichert sein.

(NGZO)