DHC Rheinland : Erste Schlappe für Ratka

Der DHB-Pokal hat seine ersten Überraschungen, und der DHC Rheinland hat dazu beigetragen. Denn der nach drei Saisonspielen noch ungeschlagene Zweitligist kam gestern Abend bei Drittligist SG Leutershausen mit 29:38 (Halbzeit 13:21) unter die Räder und kassierte so die erste Pflichtspielniederlage unter Trainer Richard Ratka. "Ein Spiel zum schnell Vergessen", fasste DHC-Pressesprecher Detlev Zenk die 60 Minuten zusammen, von denen die Dormagener nur 15 einigermaßen mithielten.

Beim 8:7 lag der Zweitligist letztmals in Führung, dann zog die SG Leutershausen über 13:10 und 16:13 (24.) auf den Pausenstand von 21:13 (!) davon. Weil die Messe da bereits gelesen war, gab Ratka im zweiten Durchgang vor allem seinen Nachwuchsspielern Gelegenheit, sich zu bewähren. Das tat vor allem Daniel Mestrum, der mit sechs Treffern bester Torschütze vor Bartosz Konitz (5) war.

Mit seiner Niederlage befindet sich der DHC jedoch in bester Gesellschaft: Erstligist TBV Lemgo kam gestern mit 31:40 (!) bei Dormagens Ligakonkurrent HSG Nordhorn unter die Räder, Bundesliga-Neuling TV Hüttenberg unterlag beim TV Neuhausen mit 25:28 und Zweitliga-Titelfavorit GWD Minden kassierte eine 28:38-Schlappe gegen die SG Flensburg-Handewitt.

(NGZ)