TSV Bayer Dormagen: Ein Derby mit Geschichte(n)

TSV Bayer Dormagen : Ein Derby mit Geschichte(n)

Sechs Mal standen sich bisher die Erstvertretungen aus Dormagen und Korschenbroich zu handballerischen Vergleichen in Pflichtspielen gegenüber – und immer gewannen die Dormagener. Erstmals am 5. Spieltag der Saison 2001/2002 in der Regionalliga West, als sich der damalige Bundesliga-Absteiger mit 28:19 in Korschenbroich durchsetzte. Im Rückspiel hatte der TSV Bayer weitaus mehr Mühe, um mit 24:20 zu gewinnen. In beiden Spielen zwischen den Dormagener Torpfosten: Joachim Kurth, heute Co-Trainer des Drittliga-Teams, und Marcel Leclaire, heute Torhüter des TV Korschenbroich.

Das nächste Mal kreuzten sich die Wege in der Zweitliga-Saison 2007/08: Dormagen behielt mit 36:26 (in Korschenbroich) und 40:31 die Oberhand. Mit dabei beim TVK Dennis Marquardt (jetzt TSV Bayer), Marcel Görden und Mathias Deppisch, beim TSV Joachim Kurth und Tobias Plaz.

In der vergangenen Zweitliga-Saison setzten sich die Dormagener (als DHC Rheinland) mit 36:33 in Korschenbroich und 37:33 durch. Heute Abend sind aus den damaligen Kadern mit von der Partie: Tobias Plaz, Alex Kübler, Dennis Marquardt, Markus Breuer (alle Dormagen), Mathias Deppisch, Marcel Görden und Philip Liesebach (alle Korschenbroich).

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE