DHC Rheinland: DHC unterliegt dem Bergischen HC

DHC Rheinland : DHC unterliegt dem Bergischen HC

Handball-Zweitligist DHC Rheinland schließt die Vorbereitung auf die am 3. Februar mit dem Gaststpiel bei der SG Bietigheim startende Restsaison mit einer Niederlage ab: Im Testspiel gegen Erstliga-Aufsteiger Bergischer HC unterlagen die Dormagener vor gut 250 Zuschauern mit 25:29 (Halbzeit 13:14).

Es war die erste Niederlage für die Schützlinge von Richard Ratka in der EM-Pause. Allerdings hatte der DHC die voraufgegangenen Testspiele meist gegen Drittligisten bestritten, zuletzt gab es einen 30:26-Sieg beim Liga-Konkurrenten TV Korschenbroich. Während Ratka auf die verletzten Bastien Arnaud, Ondrej Zrdrahala und Tobias Plaz verzichten musste, fehlten bei den Gästen der bei der EM für Island spielende Runar Karason und der an einem Hodentumor erkrankte Jens Peter Reinarz. Dafür war Jiri Vitek beim BHC nach seiner Rückkehr von der EM aus Serbien ebenso wieder dabei wie auf Dormagener Seite Andrej Petro. Der DHC kam besser ins Spiel, führte schnell mit 5:3.

Doch der BHC übernahm dank der besseren Abwehr und einem starken Jan Stochl zwischen den Pfosten spätestens bei der 6:5-Führung das Kommando. Die Partie blieb eng, in der Schlussphase leisteten sich die Gastgeber jedoch zu viele technische Fehler. Als Mario Huhnstock vier Minuten vor Schluss beim Stande von 27:23 einen Siebenmeter von David Breuer hielt, war das Spiel entschieden.

(NGZ/url)