1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Trödelmarkt für Weihnachtsdeko

Dormagen : Trödelmarkt für Weihnachtsdeko

Passend zum ersten Advent veranstaltete die Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD) am Sonntag einen weihnachtlichen Trödelmarkt im Tannenbusch. An 16 Ständen konnten die Besucher Weihnachtsdekoration kaufen, wie Tannenbaumschmuck oder Lichterketten.

Aber auch Selbstgemachtes wurde angeboten, so wie am Stand von Gabi Lutz. Sie bastelt seit zwei Jahren Weihnachtsstäbe aus buntem Holz und Metallkugeln und verwandelt Holzstämme in Weihnachtsmänner mit netten Gesichtern.

"Anfangs habe ich die gebastelten Sachen nur an Freunde verschenkt, aber dann dachte ich mir, ich könnte sie auch gut auf dem Markt verkaufen", erzählt Lutz. Im Tannenbusch hat sie zum ersten Mal getrödelt. "Ich wäre vorhin fast umgekehrt, als es anfing zu schneien und weil es so kalt ist", sagt sie.

Neben den selbst gemachten Dingen konnte man an ihrem Stand auch viele alte Schätze finden, wie ein knapp 35 Jahre altes Nostalgie-Radio. "Das gehörte meinen Schwiegereltern und brummt zwischendurch ein bisschen", sagt Gabi Lutz. Neben ihr hatten Christa und Deborah Moser ihren Pavillon aufgebaut, die bereits zum vierten Mal dabei waren. "Wir bieten jedes Jahr auch etwas Besonderes an", erklärt Deborah Moser. Dieses Mal waren es selbst gemachte Pralinen in den Variationen Nutella-Marzipan, mit und ohne Alkohol, Orange-Marzipan und Schoko-Crossies.

"Im vergangenen Jahr hatten wir Hexenhäuser aus Butterkeksen dabei. Die waren superschnell weg," erzählt Moser. Die Organisatorin des Marktes, Ellen Peterburs von der SVGD, sagt erfreut: "Während des Trödelmarktes kommen oft Leute zu uns und sagen Bescheid, wenn ihnen etwas komisch im Tannenbusch vorkommt. Also zum Beispiel ein Tier humpelt. Das hilft uns natürlich." An ihrem Stand konnte man das Maskottchen des Waldes kaufen. Ein Wildschwein namens "Schorsch". Die Einnahmen werden anschließend an den Tannenbusch gespendet.

(NGZ)