1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Traumwelt-Theater tritt am Wochenende auf

Dormagen : Traumwelt-Theater tritt am Wochenende auf

Zwei Aufführungen am Samstag und Sonntag in Nievenheim. Doris Engels sucht eine Nachfolgerin.

Von Kindern für Kinder - das "Theater Traumwelt" bringt unter der Leitung von Doris Engels seit zehn Jahren den Zuschauern in der Fastenzeit viel Freude und bereitet auch den kleinen Schauspielern viel Spaß. Am Wochenende wird jetzt das Stück "Osterhasen in Not - Wohin nun?" gezeigt. Die Aufführungen beginnen am 18. und 19. März jeweils um 15 Uhr im Pfarrsaal der Gemeinde St. Pankratius Nievenheim an der Conrad-Schlaun-Straße.

In dem Stück stehen die Osterhasen vor einigen Problemen: Sie werden vertrieben, der Hasenvater wird verletzt und gefangen gehalten, der Zauberkorb entwendet - und trotz alledem müssen sie noch bis Ostern fertig werden. Was sollen sie nur tun? Hilft ihnen vielleicht der seltsame Zauberer von nebenan? Wie sollen sie an dem bissigen Hund vorbeikommen? Wie immer wird das Theaterstück von Kindern aufgeführt. Seit September treffen sich die Darsteller wöchentlich im Jugendheim an der katholischen Kirche in Nievenheim, um das Stück einzustudieren. Mit liebevoller Detailtreue wurden auch die unterschiedlichen Szenenbilder der Kulisse gemalt und zusammengestellt.

Wie in all den Jahren zuvor werden auch wieder frisch gebackene Waffeln und Getränke angeboten. Wer noch Karten für die Vorstellung haben möchte, kann diese im Vorverkauf im Papershop (St.-André-Straße) für zwei Euro (Kinder) oder vier Euro (Erwachsene) erwerben.

Die Leiterin des vor zehn Jahren ins Leben gerufenen Kinder- und Jugendtheaters, Doris Engels, freut sich sehr auf die Aufführungen - auch wenn es für sie die letzten sind, die sie in dieser Funktion vorbereitet hat: "Alle sind mir ans Herz gewachsen, und ich bin stolz auf sie, wenn ich nach einer Aufführung sehe, wie gut sie sich entwickelt haben. Dennoch muss ich aufgrund zeitlicher Engpässe die Leitung der netten Gruppe nach diesen Aufführungen abgeben", erklärt Engels, dass sie einen Nachfolger sucht. Wer Interesse hat, schreibt eine E-Mail an theater.traumwelt@t-online.de oder wendet sich ans Nievenheimer Pfarrbüro.

Zum Zehnjährigen gibt eine Ausstellung einen Rückblick auf das Familientheater. Alles fing 2008 mit "Ostern in Gefahr - Als die Hühner keine Eier legen wollten" und acht Kindern an. "Inzwischen haben 51 Kinder mitgewirkt, zehn Theaterstücke wurden geschrieben und aufgeführt", erinnert sich Engels.

(NGZ)