1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Thiel oder Feuster als Landtagskandidat?

Dormagen : Thiel oder Feuster als Landtagskandidat?

Die Zeit für den Wahlkampf ist knapp: Nach dem Aus der rot-grünen Regierung in Düsseldorf wird im Mai der neue Landtag gewählt. Nun geht's um die Frage, wer im Wahlkreis II des Rhein-Kreises (Grevenbroich, Dormagen, Rommerskirchen) kandidiert: Die Rommerskirchener SPD hat sich bereits für Rainer Thiel, Fraktionschef im Kreistag, als Landtagskandidat ausgesprochen.

"Ich freue mich darüber und bin bereit für die Auseinandersetzung im Wahlkampf", sagte Thiel. Das ist aber nicht der einzige Name, der im Raum steht. Der Grevenbroicher Vize-Bürgermeister Edmund Feuster erklärt: "Ich denke über eine Kandidatur nach.

Aber ich werde das erst mit der SPD und mit meiner Familie besprechen und meine Partei nicht vor vollendete Tatsachen stellen." 2010 war Feuster angetreten, damals machte aber der Dormagener Wiljo Wimmer (CDU) das Rennen. "Wir sind in der Findungsphase", sagt der Grevenbroicher SPD-Stadtverbandschef Daniel Rinkert.

Das gilt auch für die Dormagener SPD. Deren Stadtverbandsvorsitzende Regina Nawrot sagt: "Wir sind in Gesprächen. Anfang nächster Woche muss klar sein, wer für welchen Wahlkreis ins Rennen geht."

(NGZ/url)