1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Thermografie-Aktion der Verbraucherberatung

Dormagen : Thermografie-Aktion der Verbraucherberatung

Infrarotkamera spürt Schwachstellen an Gebäuden auf.

Ihre Herzenswärme können Besucher am Aktionsstand der Verbraucherberatung am kommenden Montag, 20. März, buchstäblich ins Bild setzen lassen. In der Stadtbibliothek am Marktplatz kommen kleine Infrarotkameras zum Einsatz, mit denen sonst energetische Schwachstellen an Gebäudeteilen aufgespürt werden. Kombiniert mit Schablonen ermöglichen sie witzige, eindrucksvolle Bilder, auf denen die Körperwärme zum Beispiel ein großes, rotes Herz auf der Brust zum Leuchten bringt. Wer mag, kann seine eigene Schablone etwa aus DIN-A3-Pappe oder Stoff mitbringen. Rot wird der Teil, der nicht von der Schablone abgedeckt wird. Jeder Besucher kann ein Thermo-Bild von sich ausdrucken lassen und kostenlos mitnehmen.

Energieberater Heribert Rubarth im Auftrag der Verbraucherzentrale NRW steht unterdessen bereit, um den Nutzen der Thermografie für die Energieberatung zu erklären und Fragen zu beantworten. "Schwachstellen wie undichte Fenster und Türen oder ungedämmte Rollladenkästen lassen sich auf Wärmebildern meist gut erkennen", sagt er. Ohne Fachwissen könnten die Wärmebilder allerdings auch falsch interpretiert werden. Deshalb bietet die Verbraucherberatung Dormagen, die ihre Geschäftsstelle an der Kölner Straße 126 hat, die Gebäude-Thermografien in Verbindung mit einer 90-minütigen "Energieberatung bei Ihnen zu Hause" an. Das Komplettpaket kostet 190 Euro.

Die Aktion findet im Rahmen des Projekts Energiewende der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen statt und wird von der Europäischen Union gefördert. Die Stadtbibliothek hat am Montag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Info Mehr Informationen gibt es unter www.verbraucherzentrale.nrw/thermoaktion oder telefonisch unter 02 11 33 996 555 in Düsseldorf oder 02133 2855301 in Dormagen.

(NGZ)