1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Tanzlehrer mit Talent fürs Show-Business

Dormagen : Tanzlehrer mit Talent fürs Show-Business

Bei der Tanzsendung "Let's dance" geht's darum, ein Millionenpublikum vorm Fernseher über zwei Stunden lang gut zu unterhalten – wozu neben mehr oder weniger gelungenen Tanzdarbietungen vor allem die Jury beitragen soll.

Bei der Tanzsendung "Let's dance" geht's darum, ein Millionenpublikum vorm Fernseher über zwei Stunden lang gut zu unterhalten — wozu neben mehr oder weniger gelungenen Tanzdarbietungen vor allem die Jury beitragen soll.

In der bewegt sich Roman Frieling, der seine Erfahrungen als Profi-Tänzer unter anderem in der Dormagener Tanzschule von Dirk Reißer vermittelt, wie ein alter Hase: "Ich bin hier der Kontrapunkt zu Joachim Llambi", verriet Frieling der NGZ unmittelbar nach der Show am Mittwochabend in Köln.

"Ich bin nicht Mutter Teresa der Sendung, aber ich zolle den Promis Respekt." Tanzen sei nunmal schwer, was die von Daniel Hartwich und Sylvie van der Vaart moderierte Show ja zur Gaudi macht. Spaß hat auch Roman Frieling: "Klar, das ist eine Show hier, alles überzeichnet", sagt der Tanzlehrer. "Aber ich setze mir keine Maske auf." Das erste Rotlicht sei merkwürdig gewesen, aber auswendig gelernte Texte oder abgesprochene Rollen gebe es nicht. "Ich hab eben eine sehr bildhafte Sprache", meint Frieling — Kostproben gab es Mittwoch reichlich.

"Dein Gesichtsausdruck sah aus wie: Oma müsste ich auch mal wieder anrufen", sagte er Jörn Schlönvoigt, der in der jüngsten Show rausflog. Und der erschöpften Liliana Matthäus gab er nach dem Discofox-Marathon auf den Weg: "Du müsstest mal die Zigarettenmarke wechseln."

(NGZ)