1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Tannenbusch Dormagen: Eulenskulptur als Zuhause für ein Bienenvolk

Neu im Tannenbusch : Eulenskulptur als Zuhause für ein Bienenvolk

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Dormagen enthüllte die Figur am vergangenen Samstag. Die Skulptur erfüllt einen besonderen Zweck.

Eine mannshohe, holzige Eule fand am vergangenen Samstag ihren Platz im Tannenbusch in Delhoven. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Dormagen (SDW) platzierte die Holzfigur  an der ältesten Streuobstwiese.

Wilfried Schomberg und Wolfgang Tylus schnitzen die Figur in vielen Arbeitsstunden und mit einer aufwändigen Schnitztechnik in viele Arbeitsstunden. Mit tatkräftiger Unterstützung von weiteren Helfern konnte zudem der Lebensraum für ein Bienenvolk im Inneren des Stammes eingerichtet werden. Durch den Bienenzucht-Verein Bayer Dormagen fühlt sich bereits ein Bienenvolk heimisch.               Zur Beobachtung von Bienenvolk und Vogelwelt der Streuobstwiese lädt außerdem eine neuaufgestellte rustikale Sitzbank ein.                                  

Bernd Dehm, 1. Vorsitzender der SDW-Dormagen, dankte im Rahmen der Enthüllung dem ehrenamtlichen Einsatz aller am Projekt Beteiligten. „Alle können stolz sein auf das gelungene Ergebnis, dass neben den ökologischen auch künstlerischen Ansprüchen der Betrachter erfüllt.“ Danach gab Rolf Wörhoff, langjähriges Vorstandsmitglied der SDW-Dormagen, einen Überblick über die Geschichte der Streuobstwiese vom Ende der 50erJahre bis in die heutige Zeit. Er wies besonders auf die ökologisch schützenswerte und einmalige „Generationen-Streuobstwiese“ hin.

(NGZ)